Freitag, 29. Mai 2015

Sophia Berg & Cassidy Davis - paid love 3 Phoebe



Kurzbeschreibung

Als Phoebe einen Platz an der Graham School of Music and Drama in London ergattert, kann sie ihr Glück nicht fassen. Einzig und allein eine Hürde muss sie noch nehmen, um vollständig immatrikuliert zu werden: Sie muss eine Tanzprüfung bestehen. Dafür muss sie an keinem geringeren als Ryder Warn vorbei, der sie gleich zweimal durchfallen lässt. Phoebe hat bereits mit ihrem Platz an der Schule abgeschlossen, Ryder glaubt aber an das Talent seiner Tanzschülerin. Auch wenn Phoebe es nicht zugeben mag, Ryder fasziniert sie. Je mehr sie hinter seine Fassade blickt, desto näher kommt sie ihm und das gefällt ihr ganz und gar nicht. Denn für sie ist er nach wie vor der größte Arsch, der auf dem Campus herumläuft.

Das Buch enthält eine in sich abgeschlossene Handlung und kann ohne die Kenntnis von Teil 1 & 2 gelesen werden.

Das Printbuch hat 353 Seiten und erscheint wie auch die anderen beiden Teile bei Amazon.


Der Link zum Buch: paid love 3 - Phoebe 


Meine Rezension: 

Sophia Berg & Cassidy Davis haben es wieder geschafft, ich habe mich sehr auf das dritte Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht.

In diesem Buch begleiten wir Phoebe auf die Graham School of Music and Drama in London, sie hat sich im Schwerpunkt für die Schauspielerei eingeschrieben und nur im Nebenfach Tanz belegt.  Adrian und Chloe sind in Amerika und Phoebe muss sich alleine durchschlagen. Als sie an der wichtigen Tanzprüfung teilnimmt sitzt im Prüfungskomitee Ryder Warn, der knallhart mit seinem Urteil ist. Die Story ist spannend geschrieben, Phoebe wirkt authentisch und es macht Spaß von ihr zu lesen. Das Emotionale auf und ab welches Phoebe erlebt, wirkt echt und keineswegs gekünstelt. Auch Ryder ist ein Charakter der seine Rolle verinnerlicht hat und echt rüberkommt.
Man nimmt Teil an der Familie von Phoebe, Adrian und Chloe kommen sie besuchen und auch die Pflegefamilie ist wieder vorhanden. Wenn man Band 1 und 2 nicht kennt, ist das nicht schlimm, sehr schnell versteht man die Beziehungen der einzelnen Portas zueinander und ist schnell drin. Ein Tipp, wer die ersten beiden Bücher kennt weiß ein wenig von Phoebe´s Familie, Taschentücher könnten nützlich sein....die beiden Autorinnen haben es geschafft tiefe Emotionen zu berühren und an der einen oder anderen Stelle habe ich schon ein Tränchen verdrückt.

Ich hoffe das die Geschichte noch nicht zu ende ist!

Das Buch hat auf jeden Fall eine Leseempfehlung verdient.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen