Mittwoch, 27. Mai 2015

Sophia Berg & Cassidy Davis - paid love







Kurzbeschreibung

Chloe hat eine gescheiterte Beziehung hinter sich und beschließt, ihre ganze Energie in ihren Abschluss an der juristischen Fakultät der Universität in Birmingham zu setzen. Keine Partys, kein Alkohol und insbesondere keine Männer.
Ihre beiden Mitbewohnerinnen Lucy und Grace sehen das jedoch anders und versuchen, sie ständig mit ungewöhnlichen Methoden aufzumuntern. Dabei ist das Einzige, was Chloe möchte ihre Ruhe. Eines Abends kommt sie jedoch nach Hause und ein Callboy sitzt auf dem Sofa, um ihr beim Entspannen zu helfen.
Aber was passiert, wenn man den Männern abgeschworen hat und sich dann ausgerechnet zu einem Mann hingezogen fühlt, der dafür bezahlt wird, zu lieben?

150 Seiten, erschienen am 28. September 2014

Der Link zum Buch: paid love 

Meine Rezension: 

Sophia Berg und Cassidy Davis haben ihr für meinen Geschmack eine tolle Story geschrieben.
Chloe will nur eins sich auf ihren Abschluss vorbereiten, ihre beiden Mitbewohnerinnen sehen das Leben aber viel Entspannter und wollen die Studentenzeit genießen. Damit Chloe sich endlich auch mal wieder entspannt überlegen sie sich was neues für Sie. Und damit nimmt die Story ihren Lauf.

Das Buch liest sich wirklich locker, die Dialoge sind nicht abgehackt oder wiederholen sich ständig. 
Es ist eine wirklich tolle Story für zwischendurch, es gibt ein bisschen Sex der sich gut in die Story einfügt aber nicht der Hauptbestandteil ist. Was ich sehr gut finde, das dieses Thema eher am Rande in Erscheinung tritt und nicht so ein dominantes Thema darstellt. 
Ich freue mich auf den zweiten Teil und das schöne ist, das in wenigen Tagen schon der dritte Band erscheint.
Eine echte Leseempfehlung gibt es von mir und 











 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen