Samstag, 20. Juni 2015

Ava Reed - Spiegelsplitter




Kurzbeschreibung

"Seine dunklen Augen blickten mich an. Sie hielten mich gefangen und ich spürte, dass sich etwas veränderte... In mir schien etwas zu heilen, von dem ich nicht wusste, dass es zerbrochen war."

Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist.
Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, nichts ahnend, dass es nun kein Zurück mehr gibt. Caitlins Erbe beginnt zu erwachen und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt...

Der Link zum Buch: Spiegelsplitter 


Meine Rezension:

Ich liebe gute Fantasy Bücher und ich muss sagen mit Spiegelsplitter habe ich genau das zulesen bekommen. Jetzt muss man noch dazu sagen das Ava Reed mit Spiegelsplitter ihr Buchdebüt hat, das merkt man dem Buch aber in keinster weiser an.  Die Story hat durchweg eine schöne Tiefe, es gibt ganz wenige stellen, wo es manchmal sehr schnell vorran geht. Aber man fühlt sich die ganze Zeit gut in der Story. Alle Charaktere fügen sich wunderbar ein, die Paralellwelt hat in der Story bestand und fühlt sich gut an.Der Schreibstil ist schln zu lesen, die Dialoge sind flüssig und fügen sich gut zusammen. Ich möchte von der Stroy nicht zu viel verraten, aber für echte Fans von Fantasy ist dieses Buch wirklich gelungen. Ich sehe es, klar auf der Art von Büchern von Alieen  P. Roberts wie »Weltennebel« die mit einer Parallelwelt dabei sind.

Ich bin gespannt auf das zweite Buch, was ein bisschen auf sich warten lässt, da der Erscheinungstermin für das Frühjahr 2016 geplant ist. Es ist aber vorgemerkt, denn ich möchte wissen, wie es weitergeht mit
Caitlin und Finn.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen