Samstag, 13. Juni 2015

Lilly Panther - Frauen sind auch bloß Männer









Kurzbeschreibung
Für April Moon sind Männer so ungefähr das Nützlichste seit der Erfindung des runden Teebeutels. Das beweist sie auch wöchentlich in ihrer Kolumne. Dumm nur, dass ausgerechnet an dem Abend, als sie in aller Ruhe (allein!) in ihrem Lieblingsrestaurant speisen möchte, ein besonders ausgereiftes Exemplar dieser Gattung auftaucht: Christopher Sun, Kolumnist des Männermagazins Machoman, selbstredend eingefleischter Macho. Also wäre das nicht schon schlimm genug, stellt sich auch noch heraus, dass beide den gleichen Tisch reserviert haben. Da keiner von beiden zurückstecken will, sind sie gezwungen, den Abend miteinander zu verbringen. Es dauert keine Minute, da fliegen die Fetzen − und das ist erst der Anfang …


Der Link zum Buch: Frauen sind auch bloß Männer

Meine Rezension:

Lilly Panther hat mit diesem Buch ihr Debüt und ich muss sagen, es ist klasse. 
Das Buch ist spritzig und man kann durchweg die ganze Zeit schmunzeln. Was soll man tun, wenn der Macho auf die Feministin trifft. Die Dialoge sind leicht und locker, der Schreibstil macht spass. Eine wirklich gute Lektüre für zwischendurch. Das Cover verrät nichts über den Inhalt, spricht aber an, weil es so anders ist. Für ein Erstlingswerk ist es wirklich gelungen. 

Das Ende hat Lilly Panther offen gelassen, um es uns Lesern zu über lassen, wie es weitergeht. Sie hat mir anvertraut, dass es doch nachfragen gab und sie eine Fortsetzung schreibt. Wenn es kommt, werde ich es Euch wissen lassen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen