Mittwoch, 21. Oktober 2015

Die längste Liebesgeschichte der Messe - FBM 2015




Eine wunderbare Idee von Feelings Droemer/Knauer Verlag. Über den ganzen Sonntag verteilt lasen Autoren und Autorinnen aus Ihren Büchern, ich war bei einigen dabei und kann Euch berichten.

Hier seht ihr den Timline, da sind wirklich tolle Namen dabei:

 Begrüßung
10:05 Ally Taylor & Carrie Price: Make it Count
10:25 Mila Brenner: Märchenzauber
10:45 Susanna Ernst: So, wie die Hoffnung lebt
11:00 Sebastian Fitzek: Überraschung „smile“-Emoticon
11:20 Jezabel Taylor : Messengers of Destiny
11:35 Lina Barold : Liebe M.A.
11:55 Michaela Grünig: Ohne Ziel
12:15 Gabriella Engelmann: Apfelblütenzauber
12:35 Jana Herbst : Highheels, Herz und Handschellen
12:55 June Firefly: Love with the Devil
13:15 Kathrin Lichters: Backstage Love
13:35 Karen Rose: Dornenmädchen
13:55 Simone Walleck: Schicksalsgötting
14:15 Ava Innings : Waves of Love
14:35 Cornelia Zogg: Dämonenherz
14:55 Britta Naidosch: Knapp daneben ist auch vorbei
15:15 Eveline Altas
15:35 Iny Lorentz: Die steinene Schlange
15:55 Katja Kerschgens
16:00 Monika Höge: Der andere Mann
16:15 Ende

Bei den markierten Namen war ich dabei, warum zum einen weil ich die Autorinnen kenne und bereits  ihre Büchern gelesen habe. Zum anderen weil es einfach nochmal was ganz neues ist bei einer Live-Lesung dabei zu sein. So Live vor Publikum und hinterher hatte man sogar die Möglichkeit die sich Autogrammkarten zu holen oder sogar Signaturen in den Bücher schreiben zu lassen.



Fangen wir oben an, Jezabel Taylor sie hat aus ihrem Buch Messenger of Destiny gelesen. Der Leserbereich ist gut besucht, es liegt eine angenehme Anspannung in der Luft. Was alleine schon daran liegen kann, das so unterschiedliche Autoren hier etwas aus Ihren Büchern zum besten geben.

Und nochmal ein Einblick in das Buch: Prickelnd, spannend und verwirrend - ein mystischer Erotikthriller: Sophie Sturm wagt nach familiären und beruflichen Problemen einen Neustart im Ruhrgebiet. Sie findet eine schöne Wohnung und Freundinnen, einen Job in einem Architekturbüro und ist überglücklich - wären da nicht diese Alpträume, die gleichzeitig grausam, an anderer Stelle aber auch hocherotisch sind... Und dann ist auch noch ihr äußerst attraktiver Chef genau der Mann, der in ihren Träumen auftaucht! Was Sophie nicht weiß: Ihn plagen die gleichen Träume wie Sophie. Ein Zufall? Schicksal? Andere Frauen, die ebenfalls ein Auge auf den attraktiven Architekten geworfen haben, kämpfen um ihn mit allen erdenklichen Mitteln. Und was für eine Rolle spielt die mysteriöse Kartenlegerin Madame Sylvana? Hier geht es zur Rezension zum Buch!


Hier noch ein Zitat aus der Lesung: ...»Hey, meine süße Maus, wovon träumst du gerade?«

»Ich träume von unserer Zukunft. Von einem großen Haus mit riesigem Garten, in dem unsere drei Kinder herumtollen«, gab sie ihm lachend zur Antwort.
»Drei Kinder? Da hast du dir aber viel vorgenommen.«
»Willst du überhaupt Kinder?«, fragte sie ihn erschrocken.
Über das Thema hatten sie noch nie miteinander gesprochen. Andreas hatte ja auch schon eine Tochter, Marie. Vielleicht war für ihn die Familienplanung damit abgeschlossen.
»Doch, natürlich wünsche ich mir mit dir zusammen Kinder. Aber zwei würden mir, ehrlich gesagt, reichen. Schön wären ein Junge und ein Mädchen«, beruhigte er sie.
Sophie inhalierte zufrieden die saubere Landluft. Hier roch es ganz anders als bei ihnen in der Stadt.
Hinter einer heimeligen Ortschaft stieg der Weg rasch an.
Die Hügel stachen grün hervor, eine Landschaft, die gleichzeitig wild und einladend erschien...

Wie ist es Jezabel Taylor ergangen, direkt nach dem Autor Sebastian Fitzek lesen zu dürfen. Auch diese Frage konnte ich stellen, das ist ihre Antwort: Liebe Jeanny, vor gut zwei Wochen erfuhr ich, dass ich bei der längsten Liebesgeschichte der Frankfurter Buchmesse nach Sebastian Fitzek lesen sollte. Das hat mich so umgehauen, dass ich die ganze Nacht wach lag und da schon super aufgeregt war.

Sonntag war es dann soweit. Leider hatte ich vorher noch nie die Gelegenheit eine Lesung von Sebastian Fitzek zu besuchen. Und nun stand ich knapp zehn Meter von ihm entfernt und durfte dem „Augensammler“ lauschen. Herr Fitzek hat eine tolle Ausstrahlung und mit einem Schmunzeln präsentierte er uns den romantischen Teil des „Augensammlers“. Ich vergaß bei dieser tollen Lesung ganz meine eigene Aufregung. Aber alles hat irgendwann ein Ende und auch die schöne Lesung von Sebastian Fitzek.
Oh Schreck, nun war ich an der Reihe. Gerne hätte ich direkt Herrn Fitzek um ein Autogramm gebeten, aber das ging jetzt nicht. Ich musste auf das gemütliche Sofa und nahm gespannt den Platz ein, den mein Lieblingsautor gerade freigemacht hatte. Wahnsinn!
Ich freute mich, dass tatsächlich noch Zuhörer blieben und nicht alle Herrn Fitzek  folgten. Es kamen sogar noch neue Leute, setzten sich oder blieben stehen. 
Kurz erzählte ich etwas zu meinen Protagonisten, Sophie Sturm und Andreas König, deren Liebe immer wieder gestört wird, weil das Schicksal ihnen einen Strich durch die Rechnung macht und das meist auf eine sehr grausame Art und Weise.
Aber es sollte ja die längste Liebesgeschichte der Messe werden und nicht die dramatischte. Also hatte ich mir eine romantische Stelle aus dem zweiten Teil von Messengers of Destiny –Verlorene Freunde- herausgesucht und trug diese laut Aussage einiger Zuhörerinnen sehr gefühlvoll vor.
Leider war alles viel zu schnell vorbei und ich durfte anschließend beim Buchverkauf diese signieren und Autogramme geben. Dabei habe ich mich besonders über eine Leserin aus Hamburg gefreut, die extra mit meinem Buch, die Messe besuchte um es sich von mir signieren zu lassen. Mein Buch hätte ihr sehr gut gefallen. Sie wollte gerne weitere Bücher von mir lesen. Ich war total gerührt. Das war mein schönstes Messeerlebnis. 

Wie man sieht, auch Autorinnen können nervös und aufgeregt sein. Ja auch Autorinnen fragen andere nach Autogrammen. Was ich total super finde, macht es sie doch genauso Menschlich wie uns Fans.


Ich glaube für jeden Autor ist es aufregend, wenn sie Fans haben die mit Büchern vor ihnen stehen und diese signieren zu lassen. So erging es auch Jezabel, denn ein treuer weiblicher Fan kam aus Hamburg, im Gepäck ein Buch das sie sich signieren lassen wollte. Sie ist dann auch zur Lesung gekommen. Jezabel vertraute mir an, das dieses Treffen mit das schönste Erlebnis auf der Messe war.

Eine Zuhörerin bekam mit das ich mir Notizen machte und sprach mich an. Ich erklärte ihr kurz warum ich das tue. Da erzählte sie mir, wie sie die Lesung empfunden hat: Sie Teil 1 von „Messengers of Destiny“ –Verlorene Prinzessin- bereits gelesen hatte und bei der Stelle als Sophie über die von Andreas angekündigte „Überraschung“ mit Schrecken nachdachte, sogar eine Gänsehaut bei der Erinnerung an Teil 1 bekam. 


Ich zitiere hier mal kurz die beschriebene Stelle, sonst könnt ihr das gar nicht richtig verstehen, was sie damit sagen wollte.

 ...»So schön hätte ich es mir nicht vorgestellt«, hauchte er in ihr Ohr, was Sophie erschauern ließ.
»Das ist alles wunderschön.«
Ihre Finger fuhren über die weichen hellblauen Vorhänge, die zur Seite geschoben waren.
»Ich habe noch eine kleine Überraschung für dich.«
Überraschung? Kurz erinnerte sie sich an den Karton mit dem grausigen Inhalt. Als ein Page den Karton mit der roten Schleife gebracht hatte, war sie auch mit Andreas in einem supertollen Hotel gewesen...



Bei der zweiten Lesung durfte Kathrin Lichter aus ihrem Buch Backstagein Love 3  lesen. Man merkt ihr ein kleines Bisschen an das sie Nervös ist, denn so was hat man einfach nicht alle Tage. Zumal die Zuhörerschaft gespannt an ihren Lippen hängt. Ihre Kollegin Ava Innings die sich im Hintergrund schon auf ihre Lesung vorbereitet, hört mit einem Ohr zu - sie kennt das Buch, man merkt es gleich. Denn das versterben der Katze lässt ihre Augen glitzern. Ich finde Kathrin Lichter hat das ganz souverän gemacht, mit jedem Satz wurde ihre Stimme fester. Sie hat den Text in einer sehr sympathischen Art gelesen, hier und da eine kleine Pause die passend war. Ich habe es wirklich toll gefunden, denn es wirkte echt und natürlich. 
Nicht aufgesetzt oder einstudiert. Kathrin Lichter ist eine herzliche Persönlichkeit, und das hat man bei der Lesung einfach gemerkt. 

Nun noch die Kurzbeschreibung zum Buch: 

Endlich! Backstage Love geht in die nächste Runde!
Schon wieder ist sie nur die andere Frau und nicht die, die heiratet, denkt Lisa als sie beinahe nackt und mit einer erneuten heftigen Männerenttäuschung im Gepäck auf Lizzys Verlobungsfeier auftaucht. Die einzige Möglichkeit sich von ihrem Liebes-Desaster abzulenken sieht sie darin, entweder lesbisch zu werden oder die Flasche Tequilla, die vor ihr steht, alleine zutrinken. Doch beide Pläne sind in dem Moment zum Scheitern verurteilt, als sie John, Liams Bandkollegen bei den Swores, in die muskulösen Arme läuft. Umso mehr Lisa sich gegen diese Anziehung wehrt, desto mehr verfällt sie Johns Charme. Allerdings hat John bereits Kinder und eine schwierige Exfrau im Rücken. Welchen Platz könnte Lisa in seinem Leben überhaupt haben? Denn die andere Frau möchte sie nie wieder sein …
New Adult made in Germany: eine emotionale Achterbahnfahrt!


Hier ein Zitat aus der Lesung: ....Verletzt wandte sich Liam von ihr ab und Lizzy sah ihm nach. Dann schmuste sie mit Charles und murmelte: „Es tut mir leid, mein Lieber. Ich hätte hier sein sollen.“

Eine kurze Weile später klingelte es und Liam öffnete die Tür. Die Tierärztin sah Lizzy und Liam mitfühlend an. Sie untersuchte Charles und bestätigte die Vermutung vom Telefon.
„Können wir denn gar nichts mehr machen? Geld spielt keine Rolle.“
Die Tierärztin sah Lizzy traurig an. „Charles ist so alt, dass er eine Operation nicht überleben würde. Abgesehen davon kann man an seinem Zustand nichts mehr ändern. Es ist ungefähr so, als sei er gelähmt. Es wäre kein Leben für ihn und bei Tieren ist uns Sterbehilfe durchaus ermöglicht. Ich kann Ihnen beiden nur ans Herz legen, ihm dieses Leid zu ersparen.“ Lizzy schniefte und sah zu Liam hoch. Dann nickte sie widerwillig und die Ärztin bereitete alles vor. Währenddessen streichelte Lizzy ihn und flüsterte ihm liebe Worte zu. Liam beugte sich zu ihm vor und das verräterische Schimmern in seinen Augen, bestätigte Lizzy ihre Vermutung. Ihm ging das auch furchtbar nahe..... 

Ich hatte die Möglichkeit mit ihre danach noch ein bisschen zu klönen und konnte sie fragen wie es ihr ergangen ist. Aber lest selbst: Ich war sehr nervös, als ich zu lesen begann. Es war eine Szene, die ich sehr liebe, aber die auch sehr emotional ist - sodass ich nicht wusste, wie es aufgenommen werden würde von meinen Zuhörern. Wenn man eine lustige Szene liest hört man es zwischen durch an den Lachern, ob es ankommt, aber wenn eine Katze stirbt, gibts in der Regel nicht viel zu lachen.

Ich kenne die Bücher noch nicht, aber nachdem ich Gast sein durfte bei der Lesung, weiß ich das auch Ihre Bücher auf meinem Kindl sein werden..

Mir war es möglich einen kleinen Tonmitschnitt machen zu können, nachdem ich die Technik meines Handy´s besiegt habe. Von daher hört selbst, hier nur eine Minute aus Backstag in Love:


Nach dem die Amerikanerin Karen Rose aus ihrem Roman Dämonenherz in englisch gelesen hat. Ging es zum Glück wieder auf Deutsch weiter. Die Autorin Simone Walleck hat aus Ihrem Buch die Schicksalgöttin. Ich bin ehrlich, an diesem Sonntag hörte ich zum ersten mal von dem Buch. Aber der Einblick den Simone Walleck bereits vor der Lesung in das Buch gegeben hat, macht Neugierig. Denn es ist ein Entscheidungsbuch, die Leserin entscheidet wie es weitergeht. 

Ich habe hier mal den Klappentext für Euch:

Drei Frauen - Drei Schicksale - Du hast die Wahl! Sei Schicksalsgöttin im interaktiven Entscheidungsroman von Simone Walleck! Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es Frauen gibt, die ihrem Glück einfach keine Chance geben? Oder jemandem hinterher trauern, der nicht der Richtige für sie ist? Ob Barbara am Ende noch mit ihrem Mann zusammen ist, Mira sich mit Mr. Charmant trifft, oder Emma ihren Freund heiratet, liegt an Dir. Dieser Roman überlässt Dir die Entscheidung. Egal, mit welcher der drei Frauen Du Deine Lesereise beginnst: gehe den Weg, der Dich interessiert und erlebe die verschiedenen Facetten unterschiedlicher Leben. Familie, Liebe, Leidenschaft, Sex, Freundschaft, Abenteuer … 

In dem neuen Roman von Simone Walleck liegt es an Dir, das Leben dreier Frauen maßgeblich zu beeinflussen!


Hier nun auch ein Auszug aus der Lesung: ...Barbara traute ihren Augen kaum und musste mehrmals zwinkern, um sich zu vergewissern, dass sie richtig gelesen hatte. Ihr Herz schlug rasend schnell, sie atmete heftig und trank einen großen Schluck Wein. Sie wusste nicht, was sie tun sollte.
Warum gerate ich so in Panik?
Sie starrte auf den Namen des Absenders: Stefan Huber.
Kann das sein?
Barbara sah sich im Wohnzimmer um und spähte zur Tür, die in den Flur führte, als könnte sie jemand bei etwas ertappen. Stefan Huber war der Mann, den sie nie hatte vergessen können. Aber manche Geschichten blieben unerzählt, und das war in Ordnung so.
Aber … Was wird nur sein?
Zögerlich bewegte sie den Mauszeiger auf die E-Mail. Nur ein Tippen mit dem Zeigefinger, und sie würde wissen, was er wollte. Ihre Neugier siegte.
Klick.
Von: Stefan Huber
Betreff: Kontakt
20:49:25

Hallo Barbara,
ich hoffe mal, es ist noch die richtige Mailadresse? Es wäre nämlich fatal, wenn meine Nachricht ins Mail-Nirvana ginge oder an die falsche Barbara, aber das Risiko gehe ich ein.
Ich muss das einfach tun, weil es mich sonst mehr und mehr um den Schlaf bringt. Es gibt doch diese Weisheit, dass man die Dinge im Leben mehr bereut, die man nicht getan hat, als diejenigen, die man getan hat, ganz egal, wie sie gelaufen sind. Und bevor mir das passiert, möchte ich Dir einfach schreiben. Nachhören, wie es Dir geht. Erfahren, was Du machst. Und ein bisschen in alten Zeiten unterwegs sein, ohne sentimental zu werden, aber in Erinnerung an Monate, die unvergleichlich waren.
Unvergesslich, das ist der richtige Ausdruck. Es gibt sicherlich Tausende Dinge, die ich schon wieder vergessen habe, aber glaube mir: Von unseren Tagen, Wochen und Monaten weiß ich noch jede Kleinigkeit. Na, ich gebe zu: Nicht JEDE Kleinigkeit, und deswegen wollte ich Dich einfach fragen. Notfalls....



Simone Walleck strahlte förmlich, eine sehr sympathische Autorin. Sie erzählte erst einmal was zum Buch, um was es denn geht und das Sie sich für den Lesung den Part der Ehefrau herausgesucht hat. Sie hat eine sehr offene fröhliche Art zu lesen, selbst in diesem kurzen Einblick konnte man sich gut in den Text einfinden. Die Lesung hat neugierig gemacht... 

Auch Simone Walleck konnte ich die frage stellen, wie Sie die Lesung empfunden hat. Ihre Antwort ihr hier: Es war nicht meine erste Lesung generell, aber die erste auf einer Messe, sehr aufregend... So viele Menschen, die dem gleichen kreativen Drang folgen, die Vielleser und schlichtweg die ganzen Buchliebhaber auf einen Schlag. Da kann man schon einmal leicht nervös werden.
Zumal es gar nicht so einfach war, Mikro, Lesezettel, Stimme und den Blick ins Publikum, ohne den Faden zu verlieren, zu koordinieren;)
Doch das Glück zu haben, mein Buch zeigen zu dürfen, hat die Nervosität überwunden und ich freute mich sehr darüber, dass einige gekommen waren und den Zeilen aus meinem Roman gelauscht haben. Wenn man so viel von seinem Herzblut preisgibt, ist es schön, wenn es dann auch noch Menschen gibt, die Gefallen daran finden. Da es ja die längste Libesgeschichte der Messe war (super Idee des Verlags), hatte hoffentlich jeder Zuhörer die Chance, das für ihn passende zu finden.
Der rege Austausch und das Kennenlernen von Bloggern, Lesern, Verlagsmenschen und anderen Autoren ist eines der größten Highlights der Buchmessen. Und eine wundervolle Abwechslung zu dem "normalen" Berufsleben, dem ich ansonsten folge. 



Dank dieser Autorin bin ich überhaupt erst dazugekommen, an diesen tollen Lesungen teilzunehmen. Warum weil ich bereits seit mehr als 6 Monaten mit Ava Innings immer wieder im Gespräch bin. Ich kenne alle bisher erschienenen Bücher und habe mich riesig gefreut das diese Buchserie von Ihr bei Feelings ein zuhause gefunden haben. Ich habe Ava zu ihrem Lesungstermin begleitet und konnte im Vorfeld ein wenig die Stimmung aufnehmen. Nicht nur ihre Kollegin Kathrin war Nervös. Man merkte auch Ava die Anspannung an, aber wer wäre das nicht. Es waren ja nicht nur Leser und Besucher der Buchmesse da. Auch Freunde der Familie, Blogger die ebenso wie ich schon viel mit Ava Innings zu tun hatten und  Ihre Bücher kennen waren dabei. Wir haben uns kurz zuvor noch darüber unterhalten welche Szene sie lesen wird, mein Vorschlag die Szene mit dem Gynäkologen Stuhl zu nehmen - hat sie lachend abgelehnt. Da ich jetzt aber nicht weiter Spoilern will, bleibt mir nur zu sagen, lest das Buch!

Die Kurzbeschreibung zum Buch: 
Waves of Love - die Surfer-New-Adult-Reihe voller Leidenschaft, Gefühl und prickelnder Erotik!
Das Leben der 22-jährigen Josephine 'Joe' Reynolds war, bis zu dem Tag an dem ihr Bruder Russel starb, perfekt. 298 Tage später surft und fotografiert sie nicht mehr und ist außerdem ungewollt schwanger. Doch das ist nicht die einzige Komplikation, die das Leben für Joe bereithält, denn sowohl Brad - für den sie schon immer geschwärmt hat - als auch Rory, ihr ehemaliger bester Freund machen ihr Avancen. Für welchen der beiden heißen Pro-Surfer wird Joe sich letztendlich entscheiden? Bei »Waves of Love - Joe: Sog der Leidenschaft« handelt es sich um eine überarbeitete Ausgabe des bereits unter dem Titel: »Safeword: Wipe-Out« von der Autorin selbst publizierten Werkes.

Hier der Link zum meiner Rezension "Safeword"


Hier nun ein kurzer  Zitat aus der Lesung: ...So, wie ich gerade drauf bin, vernasche ich Typen wie ihn zum Frühstück. Dieses Spiel können nämlich zwei spielen. Klar, er hat darin deutlich mehr Erfahrung, schließlich hat dieser Kerl mindestens die Hälfte der weiblichen Bevölkerung unseres wunderbaren Bundesstaats bestiegen, aber ich bin gewillt mitzuhalten – komme, was wolle. Ich flüstere ihm zu: „Bestimmt nicht! Du kannst gerne fühlen.“ Auch in diesem Fall lässt er sich nicht zweimal bitten. Seine Hand gleitet unter den Saum meines Kleides hinauf in meinen Schritt und berührt nackte Haut. Als er es schnallt, huscht ein Lächeln über sein Gesicht. „Fuck!“, murmelt er. „Siehst du, kein durchweichter Slip.“ Sein Adamsapfel bewegt sich deutlich unter seiner Haut, als er um Fassung ringt. Diesmal ist es an mir, sehr breit und sehr unverschämt zu grinsen...

Nach der Lesung ging es auch für Ava zur Signierunde, Highlight waren nicht nur die Fans. Sondern ein Fan der zum einen Autor ist und was ich ganz spannend finde selbst eben auch Surfer.
Michael Reisinger, Autor und Surfer kam vorbei, die beiden Bücher in der Hand und ließ sich diese signieren...

Auch mit Ava konnte ich mich nach der Lesung noch austauschen und habe auch sie gefragt wie es ihr ergangen ist: Es war großartig und sehr aufregend. Ganz anders als die Lesung auf der LBM, weil es eben am Droemer Knauer Stand und nicht nur am neobooks Stand war und auch weil viel mehr Leute anwesend waren..

Ich habe auch bei Ava einen Tonmitschnitt machen können, aber sie ist wie immer für überraschungen gut. Denn sie hat die gesamte Lesung als MP3 Datei für mich gehabt. Somit könnt ihr die ganz Lesung nun entspannt daheim hören, und wenn ihr Neugierig geworden seit wie es weiter geht. Ich kann Euch das Buch wirklich empfehlen...





Mein Fazit, jede Lesung ist gelungen, es war toll dabei gewesen zu sein. Alle Autoren habe ich als Sympathisch, authentisch und offen erlebt. Sie sind genauso nervös wie unser eins... für mich eine gelungene Veranstaltung die Feelings da auf die Beine gestellt hat.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen