Montag, 5. Oktober 2015

Kelley Armstrong - Nacht der Geister "Women of the Otherworld 5"


Kurzbeschreibung:


Dunkle Hexen, Dämonen und dramatische Spannung - Teil 5 der großen Mysteryserie! 

Eigentlich ist es praktisch, bereits tot zu sein, findet Eve Levine, Halbdämonin und dunkle Hexe. Zumal wenn man viele Feinde hat, die einem nach dem Leben trachten ... Doch wirklich in Frieden ruht Eve nicht – die ewige Sorge um ihre Tochter, mit der sie als Geist nun nicht mehr sprechen kann, lässt sie nicht los.
Da kommt ihr ein Auftrag des Schicksals gerade recht, einer dämonischen Kreatur den Garaus zu machen. Zusammen mit dem attraktiven Hexer Kristof Nast – ihrem Mann fürs Leben nach dem Tode – macht sie sich auf eine Jagd voll gefährlicher Fallstricke. Als Lohn winkt ein geheimnisvolles Medaillon, das es Geistern ermöglichen soll, in die Menschenwelt zurückzukehren ...

Der Link zum Ebook: Nacht der Geister "Women of the Otherworld 5"

Meine Rezension:

In dem fünften Buch von Kelley, begleiten wir Eve die Mom von Savannah. Die Story fängt wieder spannend an, dieses mal zum teil in der Zwischenwelt, als dunkle Hexe hat sie sich mit den bösen Mächten eingelassen. Dazu ist sie dann auch  noch eine Halbdämonen, gestorben so wie gelebt. Sie wandelt in der Zwischenwelt, kann aber mit keinem Kontakt aufnehmen oder ihre Tochter besuchen.

Das Buch ist wieder spannend aufgebaut, man lernt neue Charaktere kennen und trifft auf altbekannte. Ihrem Schreibstil bleibt sie auch im fünften Band der Serie treu und alles ist flüssig und leicht geschrieben. Auch im Fünften Buch, finde ich gerade die Besonderheit das man jedes für sich lesen kann toll. Das aber immer wieder Verknüpfungen zu allen anderen vorhanden sind.

Viel kann man nicht dazu schreiben, ohne Zuviel preis zu geben. Deswegen kauft es, leiht es, erzählt es weiter und vor allem lest es. Denn die Paranomale Welt könnte überall sein, auch bei Dir zuhause... Spaß beiseite. Das Buch empfehle ich wirklich gerne, denn die Story´s sind alle stimmig und machen Lust auf mehr

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen