Freitag, 2. Oktober 2015

San Erin - Yellow Ribbons


Kurzbeschreibung:

Als Ana nach Irland zieht, ist sie auf der Suche nach einem Neuanfang.
Anas Nachbar, Deimos, scheint ein düsteres Geheimnis zu wahren.
Trotz all der Gerüchte um ihn und obwohl er nicht halb so gut aussieht, wie der Besitzer ihres Lieblingsdiners, Lucas, fühlt sie sich von Deimos und seinem Klavierspiel angezogen.
Als sie nach einer Feier ohne Erinnerung neben Reece, dem Assistenten von Deimos, aufwacht und Lucas’ Frau ihr vorwirft, am selben Abend mit ihrem Mann geschlafen zu haben, beschleicht Ana ein Verdacht:
Jemand muss ihr K.O. Tropfen verabreicht haben.
Wer hat es auf Ana abgesehen?
Wird sie es schaffen, die Mauer, die Deimos umgibt, einzureißen und ihre Gefühle zu offenbaren?

Der Link zum Ebook: Yellow Ribbons

Meine Rezension:

Als ich das Buch zum Lesen bekam, konnte ich mir unter dem Titel nicht ganz so viel vorstellen. Der Klappentext gibt nur einen ganz kleinen Einblick. Nach den ersten Seiten, war ich begeistert. Mal was ganz anderes, man liest von einem Mann der mal nicht aussieht wie Brat Pitt.
Es ist eine spannende Story, da ist so vieles verworrenes. Dann dieser geheimnisvolle Nachbar, der schon sehr seltsam anmutet. Man bekommt einen guten Einblick in das kleine Örtchen, jeder Ort ist sehr gut dargestellt. Das man sich sehr gut vorstellen kann, wie das kleine Cottage ausschaut oder auch das Diner im Ort. Die Charaktere überzeugen schon dadurch das sie  eben auch ein Stück weit normal sind. Nicht alle haben Modellmaße, sind Millionäre und die Joblage ist perfekt.
Der Spannungsbogen ist im Buch richtig gute geschrieben, mir gefiel sehr gut das man in die Story abtauchen kann und wirklich Miträtseln wer da was verheimlicht.

Das Buch ist keine typische Liebesgeschichte, absolut kein Erotik Roman. Das Buch überzeugt mit authentischen Figuren, geheimnisvollen Verstrickungen.

Von mir bekommt das Buch eine Kauf- und Leseempfehlung, für alle die eben nicht den typischen Liebesroman lesen will. Für jemanden der es spannend, mit einem Schuss Krimi mag... ist hier sehr gut bedient!


Erschienen ist das Buch im Booklover Verlag, das Cover ist aus der selbigen Feder und ich finde es sehr gelungen und stimmig zum Buch!

Eure Jeanette 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen