Freitag, 27. November 2015

Katrin Koppold - Sehnsucht nach Zimtsternen




Kurzbeschreibung:
Märchen hat Lilly schon immer geliebt, aber nach der Trennung von ihrem Mann ist für sie kein Happy End in Sicht. Den Kummer kann sie nur mit viel Schokolade betäuben, die Wohnung muss sie sich mit Frauenheld Jakob teilen. Einziger Lichtblick ist der attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hat Lilly gerade beschlossen, die Finger von Prinzen zu lassen und sich voll und ganz auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren … 

Der Link zum Buch: Sehnsucht nach Zimtsternen (Sternschnuppen-Reihe)

Meine Rezension:

Wie ist das wenn man plötzlich für sich alleine gerade stehen muss, wenn kein Mann und keine Eltern einem alle Entscheidungen abnehmen. Das muss Lilly auf die harte Tour erfahren, als sich ihr Mann eröffnet das er die Trennung will. Lilly muss Erwachsen werden, es ist nicht so das sie noch Kindlich ist. Nein das nicht, aber sie brauchte auch nie wirklich Verantwortung übernehmen.
Das ändert sich und ich hatte das Gefühl, es wird Zeit und ist gut so.
Die Story entwickelt sich langsam, alles ist stimmig nichts wird überstürzt. Man bekommt förmlich mit, wie sie sich entwickelt. Hier passt es, wenn man sagt man muss auch mal auf die Nase fallen. 

Es gibt Nebenstränge die dem Buch noch mehr leben einhauchen, Leben des natürlichen. Typische Familienprobleme, eine Schwiegermutter der man es eh nie recht machen konnte. Ein Vater der nicht ganz einsichtig sein will und ein Opa der ein kleiner Hallodri ist.
Ich finde den Stil sehr schön, das Buch lässt sich leicht und flüßig lesen. Das Ende ist nicht vorhersehbar dafür umso schöner.. ich hoffe mehr davon zu lesen.
Ein tolles Buch mit einer tollen Story die man gerade jetzt in den kommenden Wintermonaten gut lesen kann... Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung....


Eure Jeanette


Hier noch der Buchtrailer, lasst Euch nicht vom Cover irritieren das ist noch das von der Erstauflage


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen