Sonntag, 3. Januar 2016

Pea Jung - Die echte Hostess

Kurzbeschreibung:


Die echte Hostess Humorvolle Liebesgeschichte mit einem Hauch Erotik Was passiert, wenn eine Hostess von aktuer Midlife-Crisis befallen wird? Ein Problem? Nicht für Doris. Die sucht sich nämlich einfach eine neue Herausforderung, mit der sie sich von der eingebildeten Krise ablenken will. Für Doris ist das die Teilnahme an einem Poledance-Kurs. Schon bald stellt sich allerdings heraus, dass ihr in ihrem Leben nicht nur der Kick des Unbekannten fehlt, sondern auch ein fester Partner. Zu blöd, dass hierfür gleich mindestens zwei Männer in die engere Auswahl kommen.

Der Link zum Buch: Die echte Hostess


Meine Rezension:

Es ist immer mal wieder schön wenn man ein Buch liest, und vor lauter tränen (in dem Fall Lachtränen) kaum zum lesen kommt. Pea Jung hat mit sehr viel Humor, Doris und ihre Arbeit beschrieben. Neben neuen Worten, da sag ich nur "Hockjogging" ist der Schreibstil einfach klasse.
Das Buch ist mit einer Leichtigkeit geschrieben, das man gar nicht merkt wo die Zeit geblieben ist.

Zum Inhalt möchte ich nicht zu viel sagen, denn das würde einfach zu viel verraten. Nur soviel, wenn ich jemals in die Midlife Crises kommen sollte, werde ich ganz sicher keinen Kurs für Pooldance belegen. Da schmerzten mir schon beim Lesen sämtliche Muskeln.  Mir hat Doris als Charakter super gefallen, gerade weil das Buch mit 214 Seiten nicht sehr dick ist, hat Doris dennoch genau die richtige Tiefe gehabt. Auch die Nebencharaktere waren klasse.


Für alle die mal wieder lachen wollen und Spaß beim lesen kann ich das Buch einfach nur empfehlen. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen