Freitag, 1. Januar 2016

Ruby M. Nicholson - Distance of Love - Ich werde immer für dich da sein


Kurzbeschreibung:

Scarlett: Mein Leben ist perfekt. Zumindest glauben das alle. Mein Freund ist Ethan Parker. Beliebt, gut aussehend und reich. Der perfekte Schwiegersohn. Klingt wie ein Traum, ich weiß. Genau deshalb versuche ich, all die Kleinigkeiten, die mich stören, zu übersehen und einfach glücklich zu sein. In ein paar Jahren werden wir heiraten und Kinder kriegen. So war zumindest der Plan. Und dann tauchte TJ auf.

TJ: Compton, hier ist mein Zuhause, meine Familie, meine Jungs. Es ist kein schöner Stadtteil. Hier gibt es keine netten Familienhäuser, keine Gärten, keine spielenden Kinder auf der Straße, dafür jede Menge Dreck, Graffitis und Gangs. Hier habe ich meine erste Kippe geraucht, meine Tattoos stechen lassen und das Leben auf der Straße gelernt. Die typische Bad-Boy-Variante: kein vernünftiger Job, jede Menge Tattoos und jeden Abend eine andere Braut. Das war mein Leben. Und dann tauchte Scarlett auf.

Meine Rezension:

Das Buch beinhaltet eine Story die so nicht untypisch und nicht ganz neu ist. Die Autorin schafft es dennoch eine schöne Story daraus zu machen. Scarlett, ist mit dem begehrtesten jungen Mann der Gegend zusammen. Wohlhabend, gut aussehen und er denkt das er alles erlauben kann - er muss ja nur pfeifen. Hätte er gewusst wie sich alles entwickelt nach dem er seine Freundin in einem sehr unschönen Viertel der Stadt einfach stehen lässt, er hätte sich bestimmt besonnen.
Scarlett, treuherzig und ein wenig naiv denkt nicht mal so recht daran das ihr was passieren kann. Sie hat Glück im Unglück, anders kann man das nicht nennen.

Dann Etwas später, sie ist in der Stadt und will einfach nur einen Kaffee trinken. Da  trifft sie auf Ihn, den Bad Boy der Story. TJ ist groß, gut gebaut, mit Wahnsinns Augen und Tattoos.


Das die beiden keinen leichten Weg haben, dürfte klar sein. Sie aus guten Hause, er aus einer schlechten Gegend. Logan der Bruder ist auch nicht gerade angetan, von dem neuen seiner Schwester. Ob sie alle  Unwegsamkeiten gemeinsam schaffen werden, das kann ich Euch nicht verraten.

Der Schreibstil ist leicht und locker, die Story liest sich wirklich gut. Auch wenn es nicht neu ist... nur das in diesem Buch er mal nicht der schwerreiche Kerl ist. Die Story hat mir dennoch gut gefallen. Das einzige was ich störend fand, das es immer wieder Wiederholungen gab -  in Form von "Wir kennen uns schon seit dem Kindergarten" "Ich bin ja immer die super pünktliche" das hätten nicht sein müssen. Denn wenn der Hinweis einmal da war ist es doch ok. Ansonsten kann ich wirklich nicht meckern. Eine schöne Story, mit Spannungsbogen. Wendungen die man zwar erahnen konnte, die sich dennoch gut in die Story eingefügt haben.


Von mir gibt es eine Leseempfehlung für das Buch... eine tolle Story zum abtauchen. 

PS: Emma die beste Freundin gefiel mir richtig gut, ein Mädel was die Dinge anpackt!


Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen