Freitag, 26. Februar 2016

Heike Oldenburg - Das Geheimnis von Cealdum "Verhängis"




Kurzbeschreibung:

Die Ereignisse in Caeldum überschlagen sich. Hilflos muss Arina mit ansehen, wie Rheon in Ketten gelegt wird. Doch auch ihr Schicksal ist ungewiss, denn Alex Intrige hat sie in eine gefährliche Situation gebracht, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.
Dabei ist dies bei weitem nicht ihr einziges Problem, denn ganz Caeldum schwebt in höchster Gefahr ...

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem sich zeigen wird, wie stark das Seelenband zwischen der Hexe und ihrer Quelle wirklich ist ...

Zweiter Teil der Caeldum-Reihe

Der Link zum Ebook: Das Geheimnis von Caeldum: Verhängnis

Meine Rezension:

Die Geschichte geht weiter, da das erste Buch mit einem Cliffhänger endete musste ich jetzt schnell weiterlesen. Das Buch setzt genau da an, wo Band 1 endet. Die Spannung ist vorhanden, ich hätte mir dennoch gewünscht das die Hintergründe noch etwas mehr tiefe bekommen. Jeder Handlungsstrang wird immer wieder aufgriffen. Das Buch hat aber soviel Potenzial für noch viel mehr Handlung.

Es passiert viel im Buch, die Handlung weist auch im zweiten Buch wieder Wendungen auf die ich nicht erwartet hätte. Gefallen hat mir die Verbindung von Arina und Rheon, da entwickelt sich richtig viel. Die Dämonen, der Hexenmeister, die Alten alle wollen ihr Häppchen vom Kuchen haben.


Der Schreibstil ist wirklich gut, das Buch liest sich wie Band 1 flüssig und leicht. Etwas mehr tiefe für die Charaktere, gerne auch von den Handlungssträngen etwas mehr. Es passiert soviel, dass das Buch noch locker 100 Seiten mehr hätte haben können. Wie nicht anders zu erwarten, endet das Buch mit einem offenen Ende. 

Fazit für mich: eine gelungene Fortsetzung, der ein paar Seiten mehr nicht geschadet hätte. Ich bin schon sehr gespannt, wann Band 3 herauskommt.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen