Mittwoch, 13. Juli 2016

Rosario Chriss - Schwarz wie Schnee


Kurzbeschreibung: 

Ein spannender Fantasy-Liebesroman aus Altenbeken im Jahre 1693. 
Die hübsche Bürgerstochter Emilia liegt halberfroren im Schnee. In letzter Minute wird sie gerettet vom syrischen Flüchtling Suhaib. Sofort schlägt Emilias Herz für diesen attraktiven Mann. Ihr Verhängnis, denn sie steht unter einem bösen Fluch: Die nächsten zwölf Monate darf sie weder Freude und Liebe zeigen, noch ein einziges Wort sprechen. Bricht sie den Eid, stirbt sie. 
Zudem ist diese Liebe bei Emilias Mutter nicht willkommen. Sie hat andere Pläne mit ihrer Tochter. Schreckliche. Geschickt spinnt sie mit der Macht ihres Zauberspiegels ein Netz aus Intrigen und Verleumdungen.
Emilia und Suhaib nehmen den Kampf um ihre Liebe an und kommen dabei einem großen Verbrechen auf die Spur. Welche Rolle spielt Emilia selber darin? Gibt es einen Zusammenhang zu den Raben, die Emilia Tag und Nacht nicht aus den Augen lassen? Wartet auf Emilia am Ende der Traualtar oder das Blutgericht?
Fragen, welche die junge Liebe auf eine harte Probe stellen.


Seitenzahl der Print-Ausgabe: 183 Seiten
Verlag: neobooks Self-Publishing (28. April 2016)
ASIN: B01F0J2XOG
Ebook: 3,99 €

Der Link zum Buch: Schwarz wie Schnee

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst lese ich ja hauptsächlich Fantasy, nun wurde ich gefragt ob ich auch dieses Buch 

"Schwarz wie Schnee"

 von Rosario Chriss lesen würde, es ist aber ein Fantasy -Liebesroman. Also hab ich mich mal auf etwas anderes (zumindest ein wenig anders) eingelassen und es nicht bereut, denn ich fand es gar nicht schlecht!

Obwohl ich erstaunt bin, denn ich hatte bei dem Buch eher ein anderes Ende erwartet, aber es ist gut so wie es ist.

Es ist eine nette, spannende Geschichte, die zeigt das durchaus nicht immer gelingt was mancheiner gern hätte. zum Glück muss man dabei dazu sagen. Diese Geschichte ist super geschrieben lässt sich also echt gut lesen.

Ich bin eigentlich nicht so der Liebesromanleser, aber es ist ja auch mit Fantasy verbunden, also war es wieder auch für mich spannend und es hat wirklich Spass gemacht.

Allerdings sind mir die Ansichten des Volkes dort doch etwas zu altbacken, aber es ist eben so die Zeit in der Geschichte, da waren diese noch so.

Bin mal gespannt ob es da noch etwas in der Richtung gibt.


Wer gern mal Liebesromane liest, sollte hier in diesem Buch auch einen passenden Zeitvertreib haben, ebenso wie die Freunde der Fantasy.

Liebe Grüsse eure Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen