Samstag, 20. August 2016

Blogtour "Kolibriküsse"




Hallo ich darf Euch herzlich begrüßen am heutigen Tag,



wir begleiten heute Kenzie zu ihrem ersten Tag an der High School.

Der Tag fängt schon schlecht an, als Kenzie die Augen öffnet stehen die Zeiger auf fünf vor zehn. Das kann ja heiter werden, erster Tag und schon zu spät.


Da sie noch keine 24 Stunden im Haus ihrer Schwester war, musste sie sich erstmal zurecht finden. Das Bad, wo war nochmal das Bad... ah hier. Und wo hatte Page all ihre Sachen hingelegt. Ich kann Kenzie das gut nachempfinden, verschlafen sich erst noch zurechtfinden und dann an eine neue Schule. Schön ist was anderes!

Eine halbe Stunde später hat Kenzie es endlich geschafft, ohne Frühstück und mit einem minimalen Frühstück macht sie sich auf. Ihr Outfit ist, naja sagen wir mal speziell. 

Und da war sie, die Lacuna High School. Nicht zu verfehlen, gab es doch nur diesen einen Komplex. Der Parkplatz sah überfüllt aus und war zugestellt von zwei Autos. Aber da, bei dem Backsteinhaus im schatten war ein kleiner Parkplatz. Die einzige freie Parklücke, ein VIP Parkplatz - sämtliche Alarmglocken in Kenzies Kopf schrillten. Sie hatte einfach keine Zeit mehr und hoffte das die Inizialien auf dem Schild kein Lehrer waren.



Das Schild Administration wies ihr den Weg. Die Sekretärin schaute sie fragend an, "Ah du bist Makenzie Walsh, die Page Stevensons Schwester."

Wie zu erwarten war, hat ihre Schwester alles perfekt organisiert. Alle Unterlagen befanden sich bereits in der Schule, da Page sie bereits angemeldet hat.

Mit einem Stabel Papiere und dem Ziffercode für den Spint, darf Kenzie sich auf den Weg zum Raum E10 machen, Englisch bei Mrs Ragsdale im zweiten Stock.


Da Rest des Vormittags verlief ähnlich wie der Tag anfing, es war ein totaler Reinfall. In jeder Stunde musste Kenzie Fragen beantworten. Der Gipfel war der Unterricht bei Mr Jackson in Bio, er fragte doch allen erstens nach den Farben der Flagge Indianas. Kenzie hatten keinen Schimmer, woher auch. Als sie sich dann noch erdreistete darauf hinzu weisen, das auf ihrem Stundenplan Biologie und nicht Flaggenkunde stand. Bekam sie ihren ersten Verweis. Na Super....


In der Pause nach der dritten Stunde hatte Kenzie die Begegnung der dritten Art. Corrie dÁngelo, die High School Prinzessin sprach sie an. Da Kenzie keinen schimmer hatte, wer diese Corrie und ihre Entourage waren half ihr leider auch nicht. War es das nächste Fettnäpfchen welches sie unbewusst mitnahm.  Als sie Corrie dann noch nach ihrem Retter vom Vortrag fragte, war es wohl darum geschehen, Freunde würde sie bei dem Mädchen nicht finden.

Den Gipfel des Tages bildete die Mittagspause in der Mensa, froh einen Platz gefunden zu haben. Fand sich Kenzie plötzlich im Schatten von einer Gruppe von Jungen und Mädchen wieder. Alle hatten die Selbe braune Jacke an, mit goldenen Ärmeln und einem aufgenähten L.

Jetzt erfuhr sie unweigerlich, das der Parkplatz keinen Lehrer gehörte, das dort aber niemand zu parken hatte.  Zur Rettung kam ihr das Mädchen aus  Bio, sie zeigte der Gruppe die Stirn und sie trollten sich.


Nach sechs langen Stunden, dachte Kenzie es endlich geschafft zu haben. Die Rechnung macht sie aber ohne Prinzessin Corrie, die geradewegs auf sie zukam, wieder mit ihrem Gefolge im Schlepptau. Nach einem kurzen Schlagabtausch, wurde Kenzie klar. Corrie ist nicht die Prinzessin nein sie ist die Königin der High School



Wie es weiter geht, dafür müsst ihr das Buch lesen, ich kann es Euch ans Herz legen. Kenzie ist ein tolles Mädchen.


13995569_1114263005333608_3298702951975913006_o

Gewinne:

1. Preis: 1x "Kirschkernküsse" & 1 x "Kolibriküsse" (als eBook)
2. & 3. Preis: je 1x "Kolibriküsse" als eBook

So geht's:
Jeden Tag gilt es eine individuelle Tagesfrage bzw. -aufgabe in den Kommentaren unter eurem Beitrag zu beantworten. Für jedes Kommentar gibt es ein Los.

Die Tagesfrage:
Habt ihr auch schon mal ein Erlebnis wie Kenzie, die neue an einer Schule, auf der Arbeit wo auch immer! Wie ist es Euch dabei ergangen?



Teilnahmebedingungen:
⭐ Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
⭐ Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
⭐ Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
⭐ Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
⭐ Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
⭐ Das Gewinnspiel wird von Bücherleser.
⭐ Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 24.08.2016 um 23:59 Uhr.

Kommentare:

  1. Hallihallo, ja klar, ich hatte sowohl in der Schulzeit, einmal wegen eines Umzugs, dann weil ich vom Gymnasium auf die Realschule gewechselt habe diese Situation. Man fühlt sich halt in dem Moment nicht wirklich wohl, jedenfalls ging es mir so. Im Beruf geht man damit ganz anders um, als im Jugendalter denke ich. Der Jobwechsel, der bei mir freiwillig war, hat sich für mich ganz anders angefühlt, da war ich voller Vorfreude.
    Lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Vielen Dank für den Beitrag.

    Ja wenn man an eine neue Schule kommt oder eine neue Arbeitsstelle beginnt ist es ja immer so, dass man sicj erstmal zurechtfinden muss. Vor allem auch wenn es eine andere Stadt ist. Also ich hatte auch schon solche Erfahrungen, aber halt nicht so extrem.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich bin erst ein halbes Jahr später auf die Realschule gekommen, weil ich vorher im Gymnasium war. Da muss man sich natürlich erstmal zurecht finden. Alle anderen kannten sich ja schon und die Strukturen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)

    ich hatte das Glück, nie die Neue an einer Schule zu sein. Aber als ich meine Ausbildung begonnen habe, war ich in einer ähnlichen Situation. Da verläuft man sich erst mal noch im Gebäude und hat seine liebe Mühe, sich all die Gesichter und Namen zu merken.
    Allerdings war es nicht unbedingt unangenehm und hat sich dann auch schnell gelegt. Kenzies Situation stelle ich mir da etwas schwieriger vor.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    Wo ich mich als Neue gefühlt habe, war bei der 3. Deutschen Auswahlrunde der BiologieOlympiade. Wir waren 45 Schüler von unterschiedlichsten Teilen Deutschlands, aber es gab schon eine Gruppe, die sich von einem anderen Wettbewerb und vorigen Jahren kannte. Zum Glück konnte ich aber alle schnell für mich gewinnen :D
    Bin erreichbar unter: julia.amethy13@gmail.com
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Hi...
    Eigentlich nicht. Ich war immer ganz normal am Anfang der Schulzeit in der Klasse. Bin nie umgezogen oder musste in eine andere Schule wechseln. Schöner Beitrag.
    Gute Nacht
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  7. huhu

    ich war immer nur wie jeder andere neu an der schule wenn ich zum abi und zur uni gewechselt hab hihi da istmir nix aufregendes passiert

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ,

    Ich habe kein Erlebnis wie Kenzie gehabt weil
    ich von Anfang an mit meine Klasse zusammen war.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr beiden!
    Vielen Dank für den schönen Beitrag, da möchte ich am liebsten gleich wissen, was Kenzie noch erlebt ;)
    Nun zu eurer Frage ... schwierig so schlimm war es bei mir nicht ... ich war ein Jahr in den Staaten und war an meinem ersten Tag am College auch zu spät ... das brachte mir dann den Spitznamen Lategirl ein ... was eher witzig ist ... ;)
    Liebe Grüße,
    Sandsch

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ihr beiden!
    Vielen Dank für den schönen Beitrag, da möchte ich am liebsten gleich wissen, was Kenzie noch erlebt ;)
    Nun zu eurer Frage ... schwierig so schlimm war es bei mir nicht ... ich war ein Jahr in den Staaten und war an meinem ersten Tag am College auch zu spät ... das brachte mir dann den Spitznamen Lategirl ein ... was eher witzig ist ... ;)
    Liebe Grüße,
    Sandsch

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    so extrem, wie bei Kenzie ist es mir noch nicht passiert. Aber irgendwann ist man unweigerlich die Neue und man muss sich einfach durchwursteln. Dann ist es auch nicht mehr schlimm.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    Ja durch einen Umzug nach der ersten Klasse war ich dann die Neue. Aber da das schon so lange her ist, kann ich mich da nicht mehr dran erinnern.
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    zwar musste ich mich an der Uni auch erstmal orientieren, aber so richtig so ein Erlebnis hatte ich dabei nicht, da ja alle, die ich kennen gelernt habe, neu waren ;)

    LG

    AntwortenLöschen