Donnerstag, 6. Oktober 2016

Freya Miles - Wo wir uns finden


Klappentext:

WAHRHEIT. ABSCHIED. ZUKUNFT. TEIL 3 DER MILLIONAIRE TRILOGIE 
Wie viel Schmerz kann eine Liebe aushalten? Eigentlich haben John und Theresa alles, was man sich für eine gemeinsame Zukunft nur wünschen kann. Sie sind jung, verliebt und dank Johns Posten als CEO eines New Yorker Familienimperiums frei von allen Geldsorgen. Und doch drohen seine Probleme und inneren Dämonen die Beziehung immer wieder aufs Neue zu zerstören. Bedroht vom eigenen Vater, weiß John, dass seine Zukunftspläne mit Theresa auf einem äußerst wackeligen Gerüst stehen, denn PT Chandler schreckt vor nichts zurück. Die Folgen seiner Skrupellosigkeit bekommen beide schon bald schmerzhaft zu spüren, doch etwas scheint sich verändert zu haben. Plötzlich finden John und Theresa sich in einem Leben wieder, das sie so niemals leben wollten.

Taschenbuch: 266 Seiten
Verlag: Booklover Verlag (1. Oktober 2016)
ISBN-10: 3946534120
ISBN-13: 978-3946534129
Print: 9,99€
Ebook: 2,99€, Kindle Unlimited Leser lesen kostenlos

Der Link zum Ebook: Wo wir uns finden

Meine Rezension:

Ich war vom ersten Buch an begeistert, der Schreibstil der Autorin Freya Miles ist frisch und leicht. 
Die Geschichte um John und Theresa geht nun weiter, das Leben hat den beiden ja übel mitgespielt. Komische Typen, Drogen, einen Vater der einen verachtet und der Tod vom geliebtem Bruder. All das ist für eine junge Beziehung nicht wirklich einfach und immer wieder sieht sich das Paar vor Herausforderungen. Nun im dritten und finalen Band tritt dann etwas ein, womit keiner gerechnet hat.
Es wird spannend und emotional, werden die beiden es schaffen ihren gemeinsamen Weg zu finden. Theresa legte immer wieder eine Engelsgeduld an den Tag, John dagegen wirkte immer noch hier und da völlig Egoistisch. Man sollte doch meinen das John mittlerweile verstanden hat, wer sein wirklicher Feind im Leben ist. 

Allerdings muss ich sagen, das mich der dritte Band nicht ganz so überzeugt hat. Schnelle wechsel, hier und da Emotionen die ich nicht gleich einzuordnen wusste. Mir erschien es das teilweise schnell alles untergebracht werden musst, hier hätten mich ruhig 100 Seiten mehr gefreut. Dafür dann die eine oder andere Szene etwas länger und ausgeschriebener. Das ist natürlich mein persönliches Empfinden.

Ich empfehle das Buch als Abschluss für die Trilogie sehr gerne weiter, und freue mich auf weitere Bücher von Freya Miles.


Eure Jeanette



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen