Samstag, 29. Oktober 2016

Releaseparty " Im Schatten der Nacht" Vanessa Carduie Teil 2

So ihr Lieben, 

damit ihr nicht zulange warten müsst und ihr losstürmen könnt um die Reste einzukaufen geht es auch schon direkt weiter mit dem zweiten Rezept: der Hauptmahlzeit!

Zu diesen beiden Rezepten könnt ihr wunderbar Pommes oder wahlweise auch Kartoffelpürree oder was euch auch immer beliebt servieren.



Wurstmumie  
(Gruselvariante von Würstchen im Schlafrock)




Zutaten: (reichen für 10 Mumien)
1 Packung Blätterteig (TK)
5 Wiener
Ketchup / Senf

Zubereitung:
   Den Blätterteig auftauen lassen und die Platten in ca. 3-4 mm breite Streifen schneiden.

Die Würstchen halbieren (man kann auch gleich evtl. Mini-Würstchen nehmen) und mit den Blätterteigstreifen umwickeln. Dabei einen kleinen Bereich für das Gesicht aussparen.
Die Wurstmumien nun auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen (nur Ober / Unterhitze), bis der Blätterteig goldbraun ist (nicht zu dunkel werden lassen).

Die Wurstmumien abkühlen lassen und mit Ketchup oder Senf die Augen auf das Gesicht tupfen.


Spinnenhackbraten




Das Bild ist natürlich nur ein Beispiel wie es aussehen kann, ihr könnt es ganz nach eurem Geschmack gestalten
Zutaten:
1000 g Hackfleisch
8 Bratwürste lang (oder kurz je nach Lust)
2 Oliven

Zubereitung:
Inspiriert von den amputierten Mett-Füßen in der Datenbank gab es bei uns einen Spinnenbraten.

Hackfleisch je nach Geschmack würzen und verkneten ( mit Ei und Paniermehl). Aus dem Hack zusammen zwei Kugeln formen (Kopf und Körper), in den Kopf die beiden Oliven als Augen drücken, in eine Fettpfanne legen und bei 200 Grad ca. 1 Std. backen.
Die Bratwürste 20 min vor Ende der Backzeit mit aufs Blech legen.

Eine Platte mit Salat auslegen, Kopf und Körper drapieren und die Spinnenbeinwürste seitlich etwas in den Körper stecken, so dass sie in der Position bleiben (zur Not mit Zahnstochern befestigen) Der Spinnenbraten ist fürs Gruselbüfett fertig!

Schnell und einfach gemacht.


Viel Spass beim selber zubereiten und bei eurer Halloweenparty.

Liebe Grüße Bea 

1 Kommentar:

  1. Meine güte sind diese Würstchenmumien niedlich!! Die muss ich irgendwann mal machen!! Egal was für eine Party aber die kommen ins Programm :) Der Spinnenhackbraten hat auch was wobei ... die Mumien sind absolut allerliebst!!

    AntwortenLöschen