Dienstag, 29. November 2016

Ava Reed - Mondprinzessin

Klappentext:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...

Taschenbuch: 252 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag (1. Oktober 2016)
ISBN-10: 3959913168
ISBN-13: 978-3959913164
Print: 12,00€
Ebook: 3,99€


Meine Rezension:

Als erstes möchte ich mich bei Ava Reed für das Rezensionsexemplar bedanken, das hat keinerlei Auswirkung auf meine Rezension und Bewertung.

Was soll ich zu der Geschichte schreiben ohne zu spoilern, das ist so schwer. Ok jetzt hab ich es, der Stil und die Art wie Ava Reed die Geschichte zu Papier gebracht hat ist Traumhaft. Die Geschichte berührt schon zu Anfang, und nimmt einen mit auf eine Reise in eine andere Welt...
Lynn ist eine junge Frau die in ihrem Leben nicht angekommen ist, und dann verändert sich alles. Sie erfährt von einem Leben, was ihr bisher verborgen war.

Die Mondprinzessin ist eine Gefühlvolle Geschichte, die Tragik und Liebe miteinander vereint. Ich habe das Buch in nur zwei Tagen gelesen, und konnte es kaum begreifen als es zu Ende war. Ein Tipp, nehmt Euch Taschentücher dazu.

Mehr kann ich einfach nicht schreiben, weil ich dann doch zuviel erzählen müsste. Von mir bekommt die Geschichte um die Mondprinzessin eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

Eure Jeanette


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen