Samstag, 12. November 2016

Das schwarze Auge - Rondra-Vademecum

Die wichtigsten Fakten:

Verlag: Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH; Auflage: 1 (4. März 2010)

ISBN-10: 3940424811
ISBN-13: 978-3940424815

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten

Preis: 15,00€





Klappentext:


Wie war der Wortlaut der Segnung der Stählernen Stirn? Welche Handlungen vollzieht ein Geweihter beim Großen Weihesegen der Waffe? Wie sieht ein Rondra-Geweihter die Ehre? Wie steht die Schwertschwester zum Blutopfer? Worin unterscheiden sich die Ornate des Südens von denen des Bornlands? Der vorliegende Band gibt Antworten auf solche Fragen, ergänzt und vertieft die Texte aus Wege der Götter. Das Rondra-Vademecum enthält aventurisches Hintergrundmaterial über den Bund des Schwerts, die Kirche Rondras, seine Grundsätze, Geschichte und Sennen sowie eine ausführliche Darstellung von Liturgien und Gebeten. Darüber hinaus finden sich in diesem Band wertvolle regeltechnische Hinweise für Spieler und Meister zur Ausgestaltung von Talenten und die rollenspielerische Darstellung eines Rondra-Geweihten. Das Rondra-Vademecum gibt insgesamt einen tiefen Einblick in die Denk- und Sichtweisen eines Rondrianers. Diese Spielhilfe enthält viele weiterführende Informationen zur Kirche Rondras und zur Ausgestaltung eines Rondra-Geweihten. Für Meister und Spieler aller Erfahrungsstufen.

Mein Eindruck:

Als erstes muss ich dazu sagen, das die mir vorliegende Version aus dem Jahr 2009 ist. Ich habe es mir damals zugelegt, weil ich zu dem Zeitpunkt eine Amazone als Charakter spielte.
In dem Buch sind Textpassagen aus "Die Götter des Schwarzen Auge" von 1993. Was mir sehr gut gefällt, das alle Breviers gebundene Bücher sind, der Einband ist mit dem Kunstleder(V.v.m) und der jeweiligen Prägung wirklich hochwertig, Wie man auf dem Bild erkennen kann ist das Emblem und der Schriftzug zwar deutlich erkennbar, aber nicht so dunkel wie oben auf der Grafik. Mir persönlich gefällt meine Ausgaben in diesem Fall besser, aber das ist Geschmachsache. 



Das Buch beinhaltet 12 Kapitel, die alles beinhalten was ein Rondra Geweihter oder ein Anhänger vom Bund des Schwertes auf einen Blick gebrauchen kann. Für mich war es damals ein ständiger Begleiter, sei es das ich was nachschlagen wollte oder einfach nach einem Gebet gesucht habe. Weil es die Situation notwendig machte.

Inhalt:
I     ~ Gebete zu Ehren unserer Herrin Rondra
II    ~ Lieder und Choräle zu Ehren Rondras
III   ~ Liturgisches Wirken im Namen der Herrin Rondra
IV   ~ Göttinnendienste und Rituale
V    ~ Das Rondarium
VI   ~ Von den Prinzipien unserers Bundes
VII  ~ Die Geschichte des Schwertbundes
VIII ~ Die Marschälle des Bundes, wie sie im Rondarium  verzeichnet sind
IX   ~ Die Sennen und ihre Geweihten
X    ~ Anregungen zur Ausgestaltung von Rondra-Geweihten sowie Skizzen zur Regeltechnik
XI    ~ Endnoten
XII   ~ Vakatseiten

Rückblickend kann ich sagen, das ich bei weitem nicht so oft in das Buch hineingeschaut habe. Das kann aber an meiner eigenen Unerfahrenheit gelegen haben, heute greife ich viel mehr auf die vorhandenen Unterlagen zurück. Die Kapitel sind gut gelungen und übersichtlich, ok man brauch eine Brille ;) das aber nur am Rande. Alles wichtige ist auf den 160 Seiten vorhanden. Ok die Seiten mit den Regeln jetzt mal für all die schon mit der 5. Edition spielen, ausser acht gelassen. Auch hier kann ich wieder sagen, brauch man das Brevier unbedingt. Nein brauch man nicht, aber es ist das Topik auf dem Spieltisch welches man mit seinen Unterlagen mitführen kann. Empfehle ich das Buch, ja mach ich. Es ist wirklich lohnenswert, wenn auch in der Schrift arg klein. 


Preis/Leistungsverhältnis, beachte man den Einband, das es eine gebundenes Buch ist und die Aufwändige gestalteten Seiten. Ja dann ist es seine 15 € wert. Jeder muss für sich selbst abwägen ob er oder sie sich das jeweilige Brevier zu seinem Charakter holen möchte. 

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen