Freitag, 30. Dezember 2016

Blogtour Jeanette Lagall Die Reise des Karneolvogels - Bd. 1 Der Wanderzirkus

Hallo ihr Lieben,

heute pausiert die Blogtour zur Reise des Karneolvogels von Jeanette Lagall hier bei uns.

Da ich das Thema englische Gerichte hab, kam mir der Gedanke fast einen ganzen Tag an Mahlzeiten zusammen zustellen.

Beginnen wir mit den Rezepten:

Frühstück


Beispielbild
Porridge 

Zutaten:
1 Tasse Haferflocken
1 1/2 Tassen Wasser
Salz (ein bisschen)
etwas Milch (warm)

Zubereitung:
Die Haferflocken, Salz und Wasser in einen Topf geben, zum Kochen bringen und kontinuierlich bis zur gewünschten Festigkeit rühren.
Auf einen Teller füllen und warme Milch darüber geben. 


Man kann das ganze noch mit Obst oder Schokolade aufpeppen

Mittagessen:
Beispielbild
 
Chicken Pie

Zutaten: 
Teig:
250 g Mehl
150 g kalte Butterstückchen
1 Prise Salz
6 EL kaltes Wasser

Füllung:
500 g Hähnchenbrust
150 g Champignon (in viertel geschnitten)
2EL Olivenöl
1 kl. Zwiebel (fein gehackt)
50 g Butter
2 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
2 EL Mehl
220 ml Hühnerbrühe
100 ml Sahne
1/2 Bd. gehackte Petersilie
150 g Blattspinat ( klein geschnitten)
1 EI (verrührt)
Muskat, Salz und Pfeffer zum würzen

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 1 Std. /  
Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. 
Ruhezeit: ca. 30 Min.
Teig:
Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz hinzufügen. Butterwürfel hinzugeben und mit den Fingern beides solange zerreiben, bis eine feinkrümelige Masse entstanden ist. Dann das kalte Wasser hinzugeben und zu einem festen Teig verarbeiten. In Folie wickeln und ca. 20 min. kalt stellen.

Füllung:
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Hähnchenstücke hineingeben und bei mittlerer Hitze anbraten, dann die Pilze hinzugeben und diese mitbraten, bis das Hähnchenfleisch goldbraun und durch ist. Von der Herdplatte nehmen und nun die fein gehackten Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen anbraten, bis sie weich sind. Zu der Hähnchen-Pilz-Mischung geben.
Butter in einer Pfanne schmelzen, langsam das Mehl einrieseln lassen und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren 3 min. anschwitzen, bis eine gebundene Masse entsteht, die Sahne und die Hühnerbrühe einrühren und langsam zum Kochen bringen (dabei ständig umrühren, damit nichts ansetzt. 5 min. köcheln lassen) bis die Soße eindickt und cremig wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Pfanne vom Herd nehmen und die Hähnchen-Pilz-Mischung einrühren. Petersilie und Spinat unterrühren. Noch einmal gut nachwürzen und dann vollständig abkühlen lassen.


 Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren und beide Teile zu Kreisen in der Größe einer mittleren Pieform ausrollen. Mit einem Kreis den Boden einer leicht gefetteten Form auskleiden und einen Rand hochziehen und gut andrücken, mit verrührtem Ei bestreichen, die Hähnchenmasse hineinfüllen und mit der anderen Teighälfte bedecken. Diese ebenfalls mit Ei bestreichen und für 15 min. kühl stellen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Pie noch einmal mit Ei bestreichen und 25 min. goldbraun backen und noch heiß servieren.

Man kann auch mehrere kleine Pies in einer Muffinform zubereiten aus dem Rezept, so dass man mehrere kleine Snacks herausbekommt.


 Nachtisch / Kuchen

das Bild ist nur ein Beispiel wie es aussehen kann!

Schokoladenfudge Cake
Zutaten:
35 g Mehl
60 g Kakaopulver ungesüsst
1Prise Salz
200 g brauNEr Zucker
115 g weiche Butter
1kl. Flasche Vanillearoma
2 Eier
225 ml Milch (plus zwei EL Milch)

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 15 Min. 
Koch-/Backzeit: ca. 1 Std

Den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine Backform einfetten. 
Das Mehl mit dem Salz und 30 g Kakaopulver vermischen. In einer separaten Schüssel die Butter und 115 g Zucker weich und cremig schlagen. Eier und Vanilleessenz dazumischen und danach das Ganze unter die Mehlmischung heben. Nur soviel Milch hinzugeben, dass der Teig eine weiche, dickflüssige Konsistenz erhält.
Den Teig in die Backform geben. Für die Soße den restlichen Zucker und das restliche Kakaopulver mischen und die Milch unter Rühren dazugeben. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Im Ofen ca. 40 - 60 Minuten backen.
Traditionell wird der Fudge Cake warm mit Vanilleeis serviert. 
 
Nun bleibt mir nur euvh viel Spass beim kochen zu wünschen.
 
Achso in diesem Text ist ein Wort versteckt, das ihr für die Lösung des Gewinnspiels braucht!
 
Viel Spass und viel Glück!
 
Liebe Grüße eure Bea

 











   









































































Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, am Anfang dachte ich mir...Haferbrei ..na ja....ist jetzt nicht so Meines.

    Aber dann ging es essenstechnisch ja Schlag auf Schlag in Richtung..lecker..lecker ...schmecker....

    Das Rezept für den Nachtischkuchen werde ich mir gerne notieren.

    Deshalb gerne auch herzlichen Dank für diesen Beitrag zur Blogtour.

    Guten Rutsch schon mal....LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. MJAMM!!! Vom Porridge abgesehen - ich wäre gut versorgt!

    AntwortenLöschen
  3. Lecker da bekomme ich Lust es nach zu kochen.

    AntwortenLöschen