Sonntag, 4. Dezember 2016

Cassie Love & Stella Stone - Doktor M: Love Story


Klappentext:

Kann ein einziger Fehler ein ganzes Leben bestimmen?

Er ist gut aussehend, karrierehungrig und hat magische Hände. Um es kurz zu fassen, Doktor Matthews ist der Traummann einer jeden Frau – und der Traumchirurg eines jeden Patienten. 
Gäbe es nur nicht das teuflische weiße Pulver, das selbst Engel im Operationssaal zu Dämonen werden lässt... 
Gäbe es nur nicht diesen einen kleinen Vorfall, der sein Leben auf den Kopf gestellt und die schwer verletzte Emma in seinen Operationssaal befördert hat…
Gäbe es nur nicht die tiefen emotionalen Krater, die ein Leben an der Spitze hinterlässt…
… dann wäre Doktor M. der Traummann einer jeden Frau – und der Traumchirurg eines jeden Patienten.

In dieser Love Story der Amazon Bestseller Autorin werden brisante Themen angesprochen!

Verlag: Fine Line Verlag (16. November 2016)
ASIN: B01N64S39C
Ebook: 0,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos

Der Link zum Ebook: Doktor M: Love Story

Meine Rezension:

Ich wurde von den Autorinnen angeschrieben, ob ich das Buch lesen und rezensieren möchte. Dafür danke an die Autorinnen und den Verlag für  das Rezensionsexemplar, das hat keinerlei Auswirkungen auf meine Rezension und Bewertung.

Was kann ich zu dem Buch sagen, es ist ein Debüt hier und da merkt man es im Stil der Autorinnen. Ist es eine Liebesgeschichte, ja ein bisschen. Ist es mehr ein Drama, auf jeden Fall. Ein Arzt mit ausgeprägtem Ich- und Gott- Komplex, dazu ein Drogenproblem, weil es sich dann besser fühlt und meint ihn kann nichts  erschüttern. Plötzlich ändert sich alles, und das Drama nimmt seinen Lauf. Nun passiert das was nicht nur sein sondern auch das Leben der jungen Emma verändert.  Er will sie retten mit allem was geht, operiert sie nicht nur einmal. 

Der Schreibstil ist noch frisch, hier und da noch nicht ganz rund. Es ist auf jeden Fall Potenzial da und die Autorinnen kann noch wachsen in ihrem Stil. Die Mischung im Buch ist manchmal zu viel, da gibt es dann noch den Nebencharakter der die Geschichte beleben soll. Er nimmt zum Glück nicht zu viel Raum ein, das könnte der Hauptstory sonst schaden. Alleine das Suchtproblem, ist ein großes Thema im Buch. Es ist ganz einfach dargestellt, wie Dr. M. es schafft damit umzugehen. Leider ist der Weg aus so einer Lage nicht ganz so einfach. Das im Buch sich das ganze über mehrere Monate zieht, wird aus der Handlung allerdings deutlich. Also gibt es nicht die Wunderheilung, das finde ich sehr gut. die Rückblicke in der Story finde ich sehr gut, da man hier nach und nach versteht wieso und warum das eine oder andere passiert.

Mein Fazit:

Die Story ist nicht schlecht, der Stil ist noch nicht ganz rund. So das man anfänglich ein wenig Schwierigkeiten hat, in die Story einzutauchen. Ich habe das Buch nicht in einem rutsch durchgelesen, da es mir dafür nicht flüssig genug von Schreibstil war. Bin mir aber sicher das die Autorin Stella Stone mit jedem Werk besser wird, und sie ihren eigenen Stil finden wird.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen