Mittwoch, 15. März 2017

Releaseparty Wolfsblues / Die Reise des Karneolvogels 2

Hallo ihr Lieben,

heute bekommt ihr ein Prota-Interview mit den Protagonisten aus "Die Reise des Karneolvogels 2"

Protainterview mit Riki und Ramiro

Bea:

Hallo Riki und Ramiro, vielen Dank, dass ihr euch Zeit für ein Interview nehmt. Dabei wird es für euch doch jetzt gerade spannend. Es ist nicht mehr weit bis zu der Stadt der Gaukler und die Zeit rennt. Ihr müsst doch unbedingt noch den Karneolvogel finden!



Riki:

Ich mache mir ehrlich gesagt Sorgen. Ich will gar nicht drüber nachdenken was passiert, wenn wir ihn nicht rechtzeitig zurückbekommen!



Bea:

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann droht dir der Tod, Ramiro, wenn du es nicht schaffst das Artefakt zurückzubekommen. Aber für die Aussichten wirkst du auf mich ziemlich entspannt.



Ramiro:

Ich bin einfach nur froh, dass die Sache zu irgendeinem Abschluss kommt. Aber ich habe keine Lust, da jetzt drüber zu reden, ich habe die ganzen letzten Monate an nichts anderes gedacht!



Bea:

Ok, das verstehe ich. Kein Problem. Riki, wie hast du dich denn beim Zirkus eingelebt? Bereust du nicht manchmal, deine ganzen Privilegien als höhere Tochter hinter dir gelassen zu haben?



Riki:

Nein, überhaupt nicht. Es stört mich zwar manchmal, wenn die Bürger auf mich und die Zirkusleute hinabschauen, aber andererseits wissen sie ja nicht einmal, wie gefangen sie in ihren Konventionen und wie frei wir dagegen sind. Ich bin glücklich beim Zirkus. Das Einzige, was mir meinen Aufenthalt dort gelegentlich verleidet, ist diese Mannsperson. (deutet mit einem schelmischen Schmunzeln auf Ramiro)



Ramiro:

He! Und so was will eine wohlerzogene höhere Tochter sein? Also dafür, dass man ihr angeblich ihr Leben lang beigebracht hat, wie man sich einem Mann gegenüber zu verhalten hat, ist sie ganz schön aufmüpfig.



Bea:

(Räuspert sich verlegen, denn der Blick den er Riki zuwirft, ist doch ziemlich intim)

Ja, also dann machen wir doch mal weiter. Riki, mit welchem der Protas kommst du gar nicht klar und warum?



Ramiro:

Mit mir! (grinst)



Riki:

(Verdreht die Augen) Also so richtig Schwierigkeiten habe ich eigentlich mit keinem. Ich bin mir mit Alarico nicht immer so grün, aber klar kommen wir schon miteinander. Er hat nur mitunter einfach diese herablassende Art, die treibt mich zur Weißglut!



Bea:

Was würdet ihr machen wenn ihr in der Welt eurer Autorin leben könntet?



Riki:

Autofahren! So richtig schnell! Und fliegen! Das ist doch unglaublich, die fliegen da durch die Luft! Außerdem würde ich mit Ramiro zusammenleben können, ohne dass uns irgendjemand schräg anguckt. Und ich würde jeden Tag mit Myra telefonieren! Ach, was ich ja auch fantastisch finde, ist dass sie Badezimmer haben, bei denen das warme Wasser direkt aus der Wand kommt! Ich glaube, ich würde den ganzen Tag baden und duschen. Oh, es gibt so viele faszinierende und spannende Dinge in dieser Welt.



Ramiro:

Und ich würde dir den ganzen Tag beim Baden und Duschen zuschauen. (Riki knufft ihn in die Seite und errötet leicht) Ach ja, und ich würde eine Moutain-Bike Tour durch die Berge machen, Rafting, einen Fallschirmsprung, vielleicht Wasser- oder Jetski und dann noch Bungee-Jumping. Die haben da wirklich interessante Sachen erfunden!



Bea:

Wo wir gerade bei dir sind, Ramiro. Was wäre dein größter Wunsch wenn du die Geschichte selber schreiben würdest?



Ramiro:

Also zunächst mal hätte ich mir nicht so eine beschissene Vergangenheit angedichtet! Und auf dieses ganze hin und her mit Riki als angeblichem Knaben hätte ich auch gut und gerne verzichten können!



Bea:

Und du, Riki?



Riki:

(Wirft Ramiro einen genervten Blick zu) Für mich hätte es vollkommen gereicht, wenn Ramiro diesbezüglich nicht so ein entsetzlicher Sturkopf gewesen wäre! Oder vielleicht einfach nur genau hingeschaut hätte, das hätte uns eine Menge Ärger erspart.. Nein, aber ganz ehrlich? Ich hätte mir gewünscht, dass Myra mit mir beim Zirkus geblieben wäre.



Bea:

Riki, du darfst in einer anderen Geschichte mitspielen. Wer darf dich begleiten und welche Geschichte wäre es?



Riki:

Hui, das ist eine gute Frage. Aber ich glaube, ich würde in die Talon-Reihe von Julie Kagawa gehen. Und (wirft Ramiro einen finsteren Seitenblick zu) ich würde Myra mitnehmen.



Ramiro:

(Lehnt sich zufrieden zurück). Ich würde dich mitnehmen und zwar in Shades of Grey.



Bea und Riki (entsetzt)

Wieso denn das?



Ramiro:

(Grinst spitzbübisch) Dann hätte ich dich endlich einmal unter Kontrolle.



Bea:

Vielen Dank für dieses äußerst, äh, lebendige Interview.


Hier kommt noch das GEWINNSPIEL

Hier die Frage: In welcher Stadt spielt sich die Geschichte (WG mit Biss, Neustadtzauber,Wolfsblues)???

 Was gibt es zu gewinnen?
1. Platz "Im Schatten der Nacht" Printausgabe + Goodies 
2. und 3. Platz Goodies 



Was müsst ihr dafür tun?
1. Diesen Beitrag liken!
2. Beantwortet die Gewinnspielfrage!
Ihr könnt gern so viele Leute einladen und taggen wie ihr wollt und das Gewinnspiel teilen. Die Gastgeberinnen freuen sich sicherlich auch über ein Like auf der Autorenseite (Vanessa Carduie und Jeanette Lagall)
- Das Gewinnspiel läuft bis 17.03.17 23:59 Uhr
- Teilnahmeberechtigt sind User über 16 Jahre
- Die GewinnerInnen werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt und veröffentlicht.
- Der Gewinn wird euch zugesandt. Für verloren gegangene Post wird nicht gehaftet!
- Versand nur innerhalb von Deutschland!
- Für die Versendung der Preise benötige ich eure Wohnanschrift.
- Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Achso wer auf dem Blog und bei Facebook am Gewinnspiel teilnimmt erhält natürlich ein Extralos also je Seite ein Los.
 

Ich wünsche allen ganz viel Glück und weiterhin viel Spaß bei der Party.

Liebe Grüße eure Bea

Kommentare:

  1. Hallo
    Die beiden sind toll. Danke für das Interview 😊
    Meine antwort zu Frage lautet: DRESDEN

    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, viel Glück

      Löschen
    2. Ich drücke dir die Daumen, viel Glück

      Löschen
  2. Claudia Prestele16. März 2017 um 17:10

    Spielt in Dresden..
    Lg claudia

    AntwortenLöschen
  3. Claudia Prestele16. März 2017 um 17:10

    Spielt in Dresden..
    Lg claudia

    AntwortenLöschen