Sonntag, 13. August 2017

Tom Glasauer - Das Geheimnis des Seelenspiegels

Hallo ihr Lieben,

hier kommt heut mal ein für mich komplett untypisches Buch. Bin gespannt ob es irgendwen reizt.


Kurze Beschreibung:
Die wundersame Reise zum wahren Selbst

Vor langer Zeit in einem fernen Land: Der junge Händler Mansaar hat alles, was man sich nur wünschen kann – ein gut gehendes Geschäft, eine schöne Frau und zwei wohlgeratene Kinder. Doch statt sich an seinem Erfolg zu erfreuen und seinen Reichtum zu vermehren, wie es von ihm erwartet wird, verspürt er ein zunehmendes Unbehagen und wachsende Verzweiflung. Selbst die angesehensten Ärzte können ihm nicht weiterhelfen. Allein der geheimnisvolle Seelenspiegel scheint Heilung zu versprechen, doch die Suche danach ist lang und beschwerlich. Mansaar begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse …

Ein farbenprächtiger, exotischer Roman mit einem hochaktuellen Thema: Mansaars Reise steht sinnbildlich für die Bemühungen, uns aus Fremdbestimmung zu lösen, zu innerem Gleichgewicht zurückzufinden und ein zufriedenes, erfülltes Leben zu führen.


Länge: 240 Seiten
Hardcover: 16,99 €
ebook: 13,99€

ISBN 10: 3778775251 
ISBN-13: 978-3778775257

Link zum Buch

Meine Meinung:

Ein orientalisches Märchenbuch zu einem sehr schwierigen Thema: -Burn-out-!

Ich glaube, dieses Buch könnte das richtige für jeden sein, der gerne so etwas wie Märchen liest und auch gern mal Sachbücher zur Hand nimmt.

Am Beispiel von Mansaa wird sehr deutlich das Leben mit Burn-out beschrieben. Höhen und Tiefen beim Weg hinaus aus der Krankheit ohne, den erhobenen Zeigefinger zu zeigen.
Hier finden sich Weisheiten die einen im Leben ein kleines bisschen helfen / unterstützen.  Sozusagen Hilfe zur Selbsthilfe, mit einigen echt gut beschriebenen Übungen zur Meditation.

Eines ist bei diesem Buch sicher, es wirkt nach!!
Nach dem Lesen braucht man etwas um es sacken zu lassen. Man könnte meinen es ist Esoterisch angehaucht, ist es aber eigentlich gar nicht.
Das Cover ist schön schlicht gehalten, aber es ist nicht langweilig, eben etwas orientalisch.

Ich persönlich fand das Buch soweit okay, es hat auch irgendwie Spass gemacht es zu lesen. Ich kann hier zwar keine totale Leseempfehlung geben, allerdings nur weil es eben nicht jeden so wirklich betrifft.

Also das war es zu diesem Buch!

Liebe Grüße eure Bea

1 Kommentar:

Kristin S. hat gesagt…

Huhu liebe Bea,
was für eine schöne Rezension, du hast mich direkt neugierig gemacht. Aufgrud des Covers hätte ich gar nicht mit dem Thema Burn-Out gerechnet, das klingt aber wirklich spannend und auch die Mischung aus Märchen und Sachbuch spricht mich sehr an.
Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥