Sonntag, 17. März 2019

J. Vellguth ~ Auf der Suche nach Glück in New York City

Klappentext:

Holly hat fast alles: Einen Studienabschluss mit Auszeichnung, ein Bewerbungsgespräch bei ihrer absoluten Traumfirma und dann trifft sie auch noch einen netten Mann in einem Coffeeshop. Ihr neues Leben scheint endlich in greifbare Nähe zu rücken. Doch dann kommt alles anders und plötzlich hängt ihre gesamte Zukunft von der Arbeitsbereitschaft eines arroganten Schnösels ab, der … vielleicht doch ein bisschen mehr Tiefgang besitzt, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Sie muss sich entscheiden: Karriere oder Liebe … oder kann man doch beides haben?  Rick ist der verwöhnte Sohn eines steinreichen Vaters und musste in seinem Leben noch nie einen Finger krumm machen. In der Firma ruht er sich auf der Arbeit anderer aus und hat nicht im Mindesten vor, das zu ändern. Doch sein Vater hat die Nase voll und will ihn endlich aus seinem Wolkenturm werfen. Wer wäre besser geeignet, ihm Disziplin einzutrichtern, als eine junge, enthusiastische Jobanfängerin, die sich aus den ärmsten Verhältnissen hochgearbeitet hat? Wird Rick sein gemütliches Leben einfach so aufgeben? Und steckt vielleicht doch mehr in dieser jungen Frau als steife Strebsamkeit?  

Eine winterlich-moderne Liebesgeschichte über große Träume, kleine Wahrheiten und aufrichtige Gefühle.

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten 
ASIN: B077NR2G5D
eBook: 3,99 €

Taschenbuch: 304 Seiten 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (22. November 2017) 
ISBN-10: 1979897557 
ISBN-13: 978-1979897556
Print: 12,99 €


Meine Rezension:

Hmm als ich das Buch angefangen habe zu lesen, ist mir Holly sofort sympathisch. Eine junge Frau die ihr Leben alleine im Griff hat und nun darauf hofft eine gute Anstellung zu bekommen. Aber das Schicksal ist manchmal sehr eigen, mit seinen Verwicklungen... 

Sie bekommt die Anstellung, mit Auflagen! Sollte sie diese erfüllen, winkt eine Festanstellung und eine dicke Prämie, wenn das das Wörtchen „WENN“ nicht wäre. Denn wie das so ist, sowas hat immer einen Haken. Im Klappentext wird von einen Schnösel gesprochen, ich würde sogar sagen, verzogener Bengel der nicht wirklich Erwachsen ist. 

Ich muss sagen zwischendurch ging er mir gehörig auf den Keks, ein junger Mann der so Blind für das Leben ist. Auch noch als sein Vater, ernst macht und ihm aufzeigt was es heißt plötzlich ohne was da zustehen. Unter dem Motto, mit der Geldkarte kann man alles lösen. Es dauert eine ganze Weile bis Rick seine andere Seite kennenlernt und zeigt. Aber auch nur weil Holly, wirklich hartnäckig daran festhält ihre Aufgabe zu erfüllen. Sie macht das mit Initiative und Einfallsreichtum, was mir besonders gut gefällt, sie sagt niemals etwas darüber, das sie sich eigentlich diesen einen Kaffee um Coffee Shop nicht leisten konnte. 

Mein Fazit:
Ein Buch was mich nur bedingt anfänglich begeistert hat, das lag nicht am Schreibstil. Holly hat mich gleich begeistert, aber Rick... ah was für ein verzogener Kerl. Doch wenn man der Geschichte ein Chance gibt, dann wird sie wirklich gut und auch Rick wird endlich erwachsen. Von mir bekommt das Buch eine Lesempfehlung.

Eure Jeanette


Mittwoch, 13. März 2019

J. Vellguth ~ Sehnsucht nach Sommer

Klappentext:

Als ihre beste Freundin Hilfe braucht, zögert Lucie nicht lange. Und das, obwohl sie sich geschworen hatte, nie wieder nach Newfane zurückzukehren.   
Im Handumdrehen geht es nicht mehr nur darum, ein Hotel und eine Ahornfarm zu retten, sondern auch darum, ein Familiengeheimnis zu lüften, das nicht ihr eigenes ist, aber das ihr Leben grundlegend verändern kann.  

Ein romantisch-moderner Liebesroman über gute Absichten, halbe Wahrheiten und die Sehnsucht nach Sommer im Herzen.

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten 
ASIN: B07N928SB1
eBook: 3,99 €, KU Nutzer lesen kostenlos

Gebundene Ausgabe: 316 Seiten 
Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (7. Februar 2019) S
ISBN-10: 374819319X 
ISBN-13: 978-3748193197
HC: 17,99 €

Taschenbuch: 315 Seiten 
Verlag: Independently published (31. Januar 2019) 
ISBN-10: 1794534318 
ISBN-13: 978-1794534315
Print: 12,99 €


Meine Rezension:

Es gibt Bücher die liest man wirklich gerne und dann gibt es Bücher die einen so Berühren, das man weiß die Autorin hat genau das beabsichtigt. Ich unterstelle J. Vellguth einfach mal, das sie genau das wollte. Denn das Buch ist nicht einfach eine schnöde Liebesgeschichte, es ist auch kein Millionär der sein Unwesen treibt.

Es sind die Charaktere die so normal sind, wie du und ich. Die man als Nachbarn haben könnte!
Das ist es was die Geschichte so sympathisch macht, das ist es aber noch nicht was mich als Leserin berührt hat. Sondern es sind die kleinen Geschichten die sich neben der Hauptgeschichte im Hintergrund abspielen. Es sind die Nebencharaktere die den eigentlichen Charme der Geschichte noch besser machen. Achtung besser nicht auf der Arbeit lesen, oder die Taschentücher bereit halten. Es gibt auch die eine oder andere Szene die wirklich tief berührt und dabei bleibt kein Augen trocken.

Mein Fazit:
Ich könnte noch mehr schrieben, dann würde ich aber Spoilern müssen. Der Schreibstil ist leicht und man ist schnell in der Geschichte drin. Von mir gibt es für das Buch eine Kauf- und Leseempfehlung.

Eure Jeanette

Katrin Emilia Buck ~ Love Matters - Jarred (Die Campbells 1)


Klappentext:

Er war der aufsteigende Stern in der Londoner Finanzwelt. Ihm stand eine glänzende Karriere im Familienunternehmen bevor. Als ihn ein schwerer Schicksalsschlag komplett aus der Bahn wirft, verlässt er London mit unbekanntem Ziel. Seitdem gibt es für Jarred Campbell nur noch Poker, Frauen und Drogen. Nach zwei Jahren hat sein Vater, Vorstand des Campbell-Immobilienkonzerns, die Nase von seinen Eskapaden voll und zitiert ihn kurzerhand zurück nach London. Rose Murphy hat schon immer für ihren Chef Jarred geschwärmt. Doch sie befolgt ein ehernes Gesetz: Keine Liebe am Arbeitsplatz! Nun ist Jarred wieder da – und Roses Grundsätze geraten ins Wanken. Bis sie erfährt, welche neue Position Jarreds Vater ihm im Familienkonzern zugedacht hat …  
Love Matters – Jarred ist der erste Band der Campbell-Reihe von Katrin E. Buck. 
Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. 

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 318 Seiten 
Verlag: Rosenfeder (4. Februar 2019) 
ASIN: B07NDGR5RB
eBook: nur für kurze Zeit 0,99 €, KU Nutzer lesen kostenlos

Taschenbuch: 316 Seiten 
Verlag: Independently published (4. Februar 2019)
ISBN-10: 1795811684 
ISBN-13: 978-1795811682
Print: 11,99 €


Meine Rezension: 

Das ist meine erstes Buch von der Autorin Katrin Emilia Buck und mir hat es wirklich gefallen. Die Autorin schafft es in einer moderne Story, das Weltgeschehen mit einfließen zu lassen. Dabei den Schwerpunkt aber immer im Blick, nämlich die eigene Geschichte der Charaktere.

Die Story nimmt den Leser mit in die Finanzwelt und man blickt hinter die Kulissen eines großen Immobilienkonzerns. Aber auch hier wieder, es ist eher im Hintergrund und drängt sich nicht so in den Vordergrund. Die Familie hält zusammen, oder auch nicht. Das war mir am Anfang nicht so ganz klar, was der Story keinen Abbruch macht, denn es ist wichtig das man den einen oder anderen Campbell nicht gleich in seinen vollen kennenlernt. Zumindest liegt es die Vermutung nahe, das jeder Campbell Sproß seine eigene Geschichte hat.

Ich schweife ab: Jarred Campbell ist mir von der ersten Seite an sympathisch, ich kann nicht mal genau sagen warum. Er gefällt mir vom Wesen her einfach und dann ist da Rose Murphy, eine Frau mit Prinzipien. Zum Glück sind Prinzipien da, um auch einfach mal über Bord geworfen zu werden. 

Die Handlung ist leicht und flüssig zu lesen, der Schreibstil gefällt mir. Denn man merkt nicht mal wie die Zeit verfliegt so gut lässt sich das Buch lesen.

Mein Fazit:
Es wird definitiv nicht das letzte Buch von Katrin E. Buck sein, welches den Weg auf mein Kindle schafft. Ich hoffe das es schnell weiter geht mit dem Campbell Clan. Von mir bekommt das Buch eine Kauf- und Leseempfehlung.

Eure Jeanette




Dienstag, 12. März 2019

Jamie L. Farley - »Adular ~ Schutt und Asche«



KLAPPENTEXT 

Als Dunkelelf im Kaiserreich Adular zu leben, bedeutet, weniger wert zu sein als Straßendreck. Dûhirion ist einer von ihnen und musste früh lernen, dass das Leben nicht fair spielt, insbesondere dann nicht, wenn man mit grauer Haut geboren wird. Menschen, Zwerge, Waldelfen und Hochelfen blicken auf ihn und seinesgleichen herab wie auf Ungeziefer. Als Kind wurde er an die Assassinengilde Umbra verkauft und dort unter grausamen Bedingungen zum Meuchelmörder ausgebildet. Eigentlich hatte er nicht geplant, sich in die beginnenden Aufstände seitens der Dunkelelfen einzumischen, auch wenn er die Unterdrückung seines Volkes nicht gutheißt. Doch da ist seine verbotene Liebe zur Waldelfin Elanor. Die Beziehung zu ihr lässt Dûhirion unfreiwillig ins Zentrum der Unruhen rücken – und dabei wird nicht nur sein Leben in Gefahr gebracht.


Format: Taschenbuch, 372 Seiten 
Erscheinungsdatum: 15. März 2019 
Genre: High-Fantasy, Dark Fantasy, Trilogie  
ISBN-10: 3038960365 
ISBN-13: 978-3038960362
Print: 12,95 €

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 345
ASIN: B07MMNRQNW
eBook: 4,99 €

Der Link zum Buch: Adular ~ Schutt und Asche « 


Mein Rezension:

An dieser Stelle meinen Dank an den Sternensand Verlag, für das Rezensionsexemplar. Das hat keine Auswirkung auf meine Bewertung und Rezension.

Was für ein Debütroman, das Buch und sein Inhalt verbindet so viele Aspekte, das ich nicht so recht weiß wo ich Anfangen soll. Hier muss ich einfach ein wenig ausholen, denn man hat nicht nur das Gefühl 372 Seiten zu lesen. Der Inhalt ist so viel und so gut miteinander verbunden, das Bedarf einfach viel mehr Erklärung.

Charaktere: die Charaktere sind in ihrer Vielfalt, der Rasse, der Zugehörigkeit so unterschiedlich. Der Autor hat sich nicht einfach bekannten Fantasieelementen bedient, er hat jeder Art ihre eigene Lebensweise gegeben. Alleine das überzeugt schon. Jamie L. Farley hat den Charakteren nicht nur im einzelnen besondere Eigenschaften mitgegeben, er hat auch althergebrachtes neu definiert.

Die Welt: perfekte Umsetzungen und Beschreibungen, so das man sich als Leser sehr gut vorstellen kann, wo man sich gerade befindet. Die Gesellschaftlichen Schichten, hat er mit den Beschreibungen so gut eingefangen, das sich die Welt bildlich darstellt. Wirklich gelungen ist es ihm, so das man den Wechsel sehr gut miterleben kann.

Liebesgeschichte: ja auch die ist Vorhanden, aber die Liebesgeschichte steht nicht im Vordergrund und doch leidet man mit den Liebenden und ihrer Liebe mit. Denn sie steht unter keinem guten Stern.

Mein Fazit:
Die vorliegende Geschichte, ist High Fantasy wie man sich diese Vorstellt. Sie vereint Bekanntes mit Neuem. Der Schreibstil von dem Autor ist leicht und flüssig, so das man sich durch die Geschichte liest und es nicht mal merkt, wie schnell das geht. Das es nur 372 Seiten sind, kann man sich beim Lesen kaum vorstellen. Der Spannunsgbogen ist umfangreich vorhanden und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Was vielleicht noch gesagt sein sollte, hier und da geht es blutig zu, aber die Dosierung dessen was beschrieben wird ist genau richtig und passt zu der düsteren Geschichte und dem Titel „Schutt und Asche“.

Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung!


Eure Jeanette

#WERBUNG

Freitag, 8. März 2019

B.E. Pfeiffer - Die Weltenportale 2


Klappentext:

Auch nach dem Sieg über den Schatten findet Eleonora keine Ruhe. In ihren Träumen begegnet sie einer mysteriösen Frau, die sie vor etwas zu warnen versucht. Als auch noch die Magie zu erlöschen droht, besteht kein Zweifel mehr: Der Schatten ist nicht besiegt, sondern lauert auf seine Chance, seinem Gefängnis zu entfliehen. Nur die Lunara können den Verlust der Magie abwenden. Doch dieses mysteriöse Volk versteckt sich in den Tiefen des Meeres, verborgen vor den Augen der Menschen. Wird es Eleonora und ihren Freunden dennoch gelingen, sie zu finden, bevor es zu spät ist?

Format: Taschenbuch, 512 Seiten 
Erscheinungsdatum: 22. Februar 2019 
Genre: High-Fantasy, Jugendroman, Reihe
Print: 16,95 €


Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512
Verlag: Sternensand Verlag (22. Februar 2019)Verkauf
ASIN: B07MPV3TBD
eBook: 6,99 €


Der Link zum Buch: Die Weltenportale 2


Meine Rezension:

An dieser Stelle meinen Dank an den Sternensand Verlag für das Rezensionsexmplar, das hat keine Auswirkung auf meine Bewertung oder Rezension.

Die Geschichte geht weiter, im ersten Buch ist schon wahnsinnig viel passiert... Doch das war nur der Anfang. Kann Eleonora zur Ruhe kommen? Die Träume begleiten sie, doch kommt sie der Frau nicht näher. Der Ritter und die Gefühle für ihn und dann sind da auch noch die Gefühle für ihren Mitschülern. Wie schafft Eleonora in das Gefühlschaos eine Linie zu bekommen?

Es sind so viele Frage, wir begleiten Eleonora auf ihrem Weg. Die Autorin nimmt die Leser mit in eine Welt voller Magie, magische Wesen und Völker. Mit viel Liebe zum Detail hat sie die Welt beschrieben. Die Geschichte ist mit viel Farbe und Magie geschrieben, die Charaktere sind so unterschiedlich und doch fügt sich alles sehr gut zusammen. 

Mein Fazit:
Die Autorin hat hat die Geschichte noch bildreicher weitergeschrieben, nahtlos schließt die Geschichte an Band 1 an. 

Ihr seid Euch noch unsicher, schaut hier findet ihr das erste Buch: Die Weltenportale


Eure Jeanette