Montag, 11. Juli 2016

Blogtour "Askana - Die Bestimmung"


Ich darf Euch am heutigen Tag willkommen heißen zum Start der Blogtour. 

Ich möchte mit Euch eine kleine Reise durch das Buch machen, natürlich darauf bedacht nicht zu viel von der Geschichte zu verraten.

Wie ist das wenn man 18 Jahre alt ist und nicht in die perfekte Welt der Eltern passt. Wenn man sich nicht angemessen kleidet, oder die Haare einfach abschneidet. Lilly leidet an Depressionen und sie hegt Selbstmordgedanken.

Was passiert aber, wenn man plötzlich aus dieser perfekten Welt, wo man ja doch nie richtig reinpasste, heraus gerissen wird.

Denn genau das passiert Lilly, sie wollte einfach nochmal Luft schnappen gehen. Einfach nur mal 5 min abschalten und das nächste was sie sieht ist ein blauer Himmel....


Lilly befindet sich in einer anderen Welt, die ist ihr Fremd, die Menschen leben noch ganz anders. So ganz ohne die Technik der heutigen und unseren Zeit. Ihr bewegen sich die Leute noch zu Fuß und mit dem Pferd. Ihr wird hier eine ganz neue Lebensweise eröffnet, die Menschen sind aufgeschlossen und Freundlich. Was Lilly nicht ahnt, ihr großes Abendteuer fängt gerade erst an.

Wird Lilly es schaffen, sich dieser Welt anzupassen. Wird sie alle Fragen, die sie hat beschäftigen, gelöst bekommen.
Fragen über Fragen und doch ist keine Ende in sicht.


“Hoffnung ist ein zweischneidiges Schwert. Sie spendet Mut und macht stark, doch kann sie einen auch zerstören.“ Lilly glaubte nie an Religion, Schicksal oder Bestimmung, aber ihre Welt wurde auf den Kopf gestellt. Alles was sie je zu wissen glaubte, alles für das  sie stand, erwies sich als falsch. Askanas unergründliche Welt, belehrte sie eines Besseren.

Von Ängsten geplagt, schließt sie sich Igor, einem älteren Witwer, an. Dieser gewährt ihr eine Herberge und weist sie in die Gebräuche und Sitten seines Dorfes ein. Nach und nach erfährt Lilly von Nefarius und seiner Schreckensherrschaft. Ungläubig steht sie diesem Terrorregime gegenüber, bis sie es am eigenen Leib erfährt.

Und die Reise beginnt....




Und zu guter letzt liest für Euch die Autorin Katrin Graßl höchstpersönlich aus dem Buch "Askana - Die Bestimmung"


Morgen begrüßt Euch Yvi auf ihrer Seite mit dem Thema: Vorstellung der Protagonisten ~Yvi´s kleine Wunderwelt

Die Autorin hat noch etwas tolles im Gepäck, während der Blogtour kostet das Buch nur 0,99€!

Und damit ihr auch nichts verpasst gibt es hier die passende Veranstaltung zur der Blogtour auf Facebook 



GEWINNSPIEL
Jeden Tag kann auf dem jeweiligen Blog ein Los gesammelt werden. 

Wie würdest du dich fühlen, wenn du plötzlich in einer anderen Zeit und anderen Welt aufwachen würdest?

Um in den Lostopf zu hüpfen, könnt ihr Lose sammeln. Auf jedem Blog gilt es eine Frage zu beantworten. Pro Antwort erhaltet ihr ein Los. Bitte denkt daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen. Wer die Kommentarfunktion nicht nutzen kann, sendet seine Antwort einfach per E-Mail an nalas.blog@gmail.com.

Für das heutige Tageslos müsst ihr mir folgende Frage beantworten:


TEILNAHMEBEDINGUNGEN
- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 11.07.2016 bis zum 08.07.2016 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden



Kommentare:

Ricarda Zöllmann hat gesagt…

Oh hi also ich glaube ich würde mich erstmal kneifen. Ganz ehrlich kann mir noch gar nicht vorstellen wie ich mich dann fühlen würde oder wie ich mich dann verhalte. Hört sich aber bis jetzt schon mal sehr interressant für mich an.

LG Ricarda;-)
rzoellmann90@gmail.com

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Ich wäre sicherlich erst einmal voll irritiert und würde verdattert um mich herrum schauen wo ich denn abgeblieben bin und mich aufraffen und durch die Gegend laufen!
LG Jenny
jspatchouly@gmail.com

Richanni hat gesagt…

Hallo,
der Beitrag gefällt mir sehr. Meine Neugier ist auf jeden Fall geweckt.

Das wäre erst mal ein Schock, denke ich. Ich wüßte erst mal gar nicht, wie ich mich verhalten sollte. Es wäre mit Sicherheit nicht einfach. Irgendwie müßte ich wohl versuchen, mich zurechtzufinden und ggf. einen Weg zurück zu finden.
LG
Anni

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

Hallo.
Das Buch klingt sehr interessant. Das ist ein schöner Beitrag. Danke dafür.
Ich wäre natürlich erstmal völlig verwirrt und würde bestimmt im ersten Moment in eine Art Schockstarre verfallen.

Liebe Grüße Doreen

Beautiful Fandoms hat gesagt…

Hi,
das Buch klingt schon mal echt toll.In einer fremden Welt wäre ich erstmal total orientierungslos und ängstlich. Gleichzeitig fände ich es aber total interessant und aufregend und würde wahrscheinlich alles erkunden wollen.

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Ich wäre total irritiert und verwirrt und müsste erst einmal versuchen, mich dort zurecht zu finden.

Liebe Grüße,
Daniela

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

ich wäre wohl erst mal mächtig verwirrt und würde dann heraus finden wollen wo ich bin.

LG
SaBine

Ruby Celtic hat gesagt…

Huhu,

ein sehr schöner Bericht und das Buch klingt total interessant. :)
Vielen Dank für die Vorstellung.

Ich denke, dass ich wohl erstmal total durcheinander wäre und unbedingt einen Weg zurückfinden wollen würde. Und ich wäre wohl allen Leuten erstmal total scheu gegenüber, aber mit der Zeit würde es wohl werden ;)

Liebe Grüße,
Ruby

Lenchens Testereiwahnsinn hat gesagt…

Ich glaube ich würde mich sehr verloren fühlen ohne meine Bezugspersonen. Aber wenn ich überleben will, dann schlage ich mich irgendwie durch. Danke für die tolle Blogtour. ♡

♡liche Grüße sendet Lenchen vom Testereiwahnsinn

Anonym hat gesagt…

Hallo und vielen Dank für diesen schönen Auftakt zur Blogtour! Wenn ich in einer anderen Zeit und Welt aufwachen würde, wäre ich erst einmal sehr verwirrt. Ich würde wahrscheinlich als erstes versuchen, herauszufinden, ob ich auch nicht träume. Dann würde ich versuchen, herauszubekommen, wie ich in diese andere Zeit und die andere Welt gekommen bin, was das Schlüsselereignis sein könnte. Ohne einen Weg zurück würde ich wahrscheinlich erst einmal verzweifeln, bevor ich dann versuchen würde, mich in der neuen Welt und Zeit zu orientieren.

Viele liebe Grüße
Katja

kavo0003[at]web.de

Melanie Siedentop hat gesagt…

Hallo!
Ich wäre total verwirrt und hätte erstmal Angst
Liebe Grüße,Melanie

Michelle Heart hat gesagt…

Huhu :)

wow toller Beitrag und die kurze Lesung macht Lust auf mehr.

Mhmm gute Frage ich glaube ich wäre total verwirrt und wüsste zuerst gar nicht was ich tun sollte. Müsste mich zuerst zu recht finden und dann weiter sehen.

Wünsch dir einen schönen Tag und liebe Grüße Michelle

Fluffig hat gesagt…

Hallo :)

wenn ich auf einmal in einer anderen Zeit und Welt aufwachen würde, fänd ich das ganz schrecklich! Ich hätte Angst, wäre verwirrt und vor allem ratlos. Wie verhält man sich hier, woher bekomme ich passende Anziehsachen, wem kann ich trauen usw. Man fällt ja erstmal total auf, alleine schon, weil man sich anders verhält und ich falle absolut nicht gerne auf! :D

Liebe Grüße

Sina

Zeilenspringerin hat gesagt…

Puh, da wäre ich wohl ziemlich überfordert und hätte such Angst. Vermutlich würde ich mich auch ständig kneifen um zu überprüfen, ob ich nicht doch nur träume.
LG Jessy

Nadine Sko hat gesagt…

Hallo :)

Ich würde zu allererst einen Kaffee trinken :D Und dann würde ich forschen und umsehen warum ich hier bin, evtl welche Aufgabe ich zu erfüllen habe :D

Alles Liebe
Nadine

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

ich wäre am Anfang wahrscheinlich total verängstigt und könnte gar nichts machen, nach einiger Zeit würde ich aber versuchen mich mit der Situation zu arrangieren und das Beste daraus zu machen...

LG

Alena Fuchs hat gesagt…

Pu, vermutlich erst mal irritiert , dann würde ich es erst mal nicht glauben und an schließend verzwifeln.. einerseits fände ich es aber auch spannend, aber wer sagt mir das ich all meine Freunde und Famlilie je wieder sehen würde? DAs würde mich zihemlich fertig machen.
Lg
Alena

missrose1989 hat gesagt…

Hallöchen. :)
Erstmal danke für den tollen Post. :)
Also ich glaube, ich müsste mich dann erstmal kneifen und wüsste dann gar nicht, was ich davon halten sollte. Aber mir würden die lieben Menschen in meinem Leben fehlen. :)
Alles Liebe,
Katja

claudio trani hat gesagt…

Ein Mittel, um die Familie der kleinen Schulden und Rechnungen zu entlasten.
Claudio TRANI Uhr, das gebe ich Darlehen an eine Person, die finanzielle Unterstützung will. Dies ist ein Plumpsklo zwischen den einzelnen Mitarbeiter 2000-250000 € je 2% Prozentsatz mit guten einfache Möglichkeiten, besonders Bedingungen zu helfen: Witwen und Witwer, Rentner, Arbeitslose und Studenten weg von kleinen Sorgen der Familie und geben das Lächeln auf die Kinder von Eltern, nummeriert zurück. Um jeden Kontakt E-Mail sehen: claudio.trani27@gmail.com für alle. Vor allem fürchten nicht ihre Aufzeichnungen und Verfahren und Auftragskosten können, die frei ist.