Sonntag, 16. April 2017

Laura Gambrinus - Die Braut des Patriziers ~ Im Zauber der Lagune

Klappentext:

Eine junge Frau, die bereits als alte Jungfer gilt ... Ein reicher Patrizier, der dringend heiraten muss ... Eine käufliche Geliebte, die den Schein wahren soll …

Venedig um 1650
Nach dem Tod ihres Vaters kehrt Milanna aus den Kolonien zurück und muss sich in die Obhut ihres Onkels begeben. Die junge Frau wird als lästiges Übel empfunden und schnell mit dem ihr unbekannten Davide Malipiero verheiratet.
Bald entwickelt Milanna Gefühle für ihren Mann, doch Davide scheint ihre Liebe nicht zu erwidern. Ein düsteres Geheimnis überschattet den wohlhabenden Patrizier.

Intime Bekenntnisse und pikante Enthüllungen: Eine sinnliche Geschichte vor der faszinierenden Kulisse Venedigs um 1650, prickelnd und romantisch bis zur letzten Seite.

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten
Verlag: Cumedio Verlag; Auflage: 2 (4. Januar 2017)
ASIN: B01MT661TH
Print: --
Ebook: 3,99€, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos

Meine Rezension:

Bei einer historischen Geschichte bin ich erstmal zurückhaltend, wenn ich das Buch beginne zu lesen. Ich muss sagen, das ist bei der Geschichte völlig unbegründet.

Beim lesen fühlt man sich sofort in das 17 Jahrhundert versetzt, nicht nur die Kulisse auch der Sprachgebrauch ist der Zeit angepasst. Wirkt dabei nicht gestelzt oder aufgesetzt, ganz im gegenteil die Dialoge fügen sich so harmonisch in den Text ein. Alle handelnden Personen verhalten sich der Zeit entsprechend, sei es das Verhalten gegenüber der Frauen aber auch untereinander. Die Namen sind für alle sehr gut gewählt und passen nicht nur in das Land sondern auch in die Geschichte. Alles ist genauso wie es sein sollte.

Man lernt Milanna in vielen Lebenslagen kennen, vom Vater zu einer Selbstständigen jungen Frau erzogen. Die nicht nur hübsch anzuschauen ist, sondern auch das Köpfchen zu gebrauchen weiß. Was ihrer Familie in Venedig nicht gut gefällt, ist sie doch mit 20 Sommer eigentlich eine alte Jungfer die besser in ein Kloster gehöre als vermählt. Da der Vater die Sorge unbegründet wissen wollte, hat er noch vor seinem Ableben nach langer Krankheit einen geeignete Hochzeit für seine Tochter arrangiert. Und somit nimmt die Geschichte ihren lauf, man erfährt von Familiengeheimnissen, pikanten Enthüllungen, Kurtisanen die sich als Freundin herausstellt.

Eine wunderschöne historische Geschichte, die alles liefert. Liebe, pikante und Intime Geheimnisse... eine tolle Mischung die das Buch Lesenswert macht. Und auf einen zweiten Band hoffen lässt.

Für alle die historische Romane lieben, gibt es von mir eine Kauf und Leseempfehlung für das Buch

Eure Jeanette 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen