Sonntag, 22. Mai 2016

Remy Schoen - Freaky Mom: und der ganz normale Wahnsinn


Kurbeschreibung:

Diese Geschichte beruht halb auf Tatsachen, die dem Autor selbst passiert sind! 

Das Leben ist nicht einfach, das dachte auch Eva. Als alleinerziehende Mutter zweier Teenager und einen mehr als stressigen Job, lernt sie im Internet Marco Polo kennen. Fast gleichzeitig begegnet ihr der Polizist Nils, der ihr – nicht nur sprichwörtlich – auf die Beine hilft. 
Das Chaos ist vorprogrammiert. Am Ende muss Eva einsehen: „Meine Tochter hat recht. Ich bin ein Freak!“ 

Eine wahnwitzige Komödie, wie das Leben es nicht besser schreiben, hätte können. 

Printseiten: 240 
Ebook: 1,99€
ASIN: B01BQKQBS2

Freaky Mom: und der ganz normale Wahnsinn

Meine Rezension:

Eva ist allein erziehend, und damit geht das Dilemma schon los. Eine Frau in den besten Jahren, Kinder die sie manchmal zur Weißglut bringen oder einfach nur dafür sorgen das die Mutter kurz vor einem Herzinfarkt steht. Ein sehr hilfsbereiter Polizist der auch gerne mal einen Kaffee parat hat.

Eine lustige Geschichte über den Alltag einer Frau die ihre Leben, ihren Job, die Kinder und manchmal auch den Ex-Mann unter einen Hut bringen muss. Dann kommt da noch eine Social Media Seite hinzu, wo sich auch allerhand Kerle rum treiben. Und ihr persönlicher Freund und Helfer in Uniform, da kann das Chaos nur Einzug erhalten.

Die Geschichte könnte so aus dem Leben geschrieben sein, hier und da ein wenig überzogen. Aber das ist auch gut so, sonst würde ich die Kinder einsperren und den Ex-Mann in den Keller verbannen. Man ist mit dem Buch gut Unterhalten und kann damit einen verregneten Sonntagnachmittag sehr gut füllen. Es gibt viel zu lachen und schmunzeln...

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen