Sonntag, 4. September 2016

Das schwarze Auge 5. Edition ~ Rahjasutra


Die Wichtigsten Daten auf einen Blick:



Verlag: Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH

Artikel Nr: US25209

Preis: HC 19,95€


Limitierde Auflage: 999


Gebundene Ausgabe: 160 Seiten

Man kann es nur über den F-Shop erwerben



 "Rahjasutra"


Entdeckt  die Geheimisse des legendären Rahjasutra! Die  einmaligen Aufzeichnungen von Fran Cesco di Urbontris sind ab sofort als streng  limitierter Privatdruck erhältlich bei der Druckerei Pennino, Vinsalt. -Anzeige  im Aventurischen Boten Das  legendäre Rahjasutra präsentiert dem geneigten Leser bereits seit Jahrhunderten  die Spielarten der aventurischen Liebeskunst in Wort und Bild. Da sich die  urtulamidische Originalausgabe jedoch nur wenigen Eingeweihten erschließt,  wurde nun eine zeitgenössisch aufgearbeitete Ausgabe auf den Weg gebracht,  welche die Lehren der Leidenschaft leichter zugänglich macht. Diese  Neuausgabe bietet mehr als nur Rat und Inspiration in Fragen rund um die Spielarten  der rahjagefälligen Liebe. Auch Galanterie, die Kunst der Werbung und  praktische Hinweise für Reisen und Alltag kommen nicht zu kurz. Alte Quellentexte  wurden durch einen zeitgenössischen Autor übersetzt, aufgearbeitet und  kommentiert, dazu wurde der Band mit stimmungsvollen Farbillustrationen  versehen, die von der ausdrucksstarken Bildsprache des Originals inspiriert  sind.     Dieses  reich bebilderte Handbuch im handlichen Vademecum-Format erscheint in Farbe und  entführt die Leser in die Welt der aventurischen Liebes- und Lebenskunst.     Texte  wie Bilder sind so gehalten, dass sie als inneraventurische Quellen am  Spieltisch dienen können. Diese einmalige Sonderausgabe ist streng auf 999 Exemplare limitiert und wird ab Ende Juni exklusiv über den F-Shop erhältlich sein.

Der erste Eindruck:


Das kleine Buch ist mit seinem dunkelrotem Einband und einer wunderschönen Prägung, ein  hochwertig verarbeitetes  Buch. Beim ersten durchblättern, mutet das Buch wie ein Tagebuch an. Die Texte sind größtenteils als Fließtext gestaltet, für die Größe des Bandes stimmig. Auch dieses Buch ist voll farbig und mit schönen Illustrationen versehen.

Der Inhalt:


Nach dem Vorwort welches der junge Fran Ecsco de Urbontris verfasst hat. erhält der Leser die Möglichkeit in das Wissen des Liebesspiels einzutauchen. Angefangen bei den GRundlagen des Glaubens und der Liebe. Begehren, Leidenschaft und deren Erfüllung. Die Kunst des Werbens uns seine Erfüllung, Blüte und Welke der Liebe. Sowie Liebe sehen, finden, gewinnen oder Kaufen. Und das letzte Kapitel befasst sich dann noch mit den Geheimlehren des Rahjasutra.

Die Gestaltung der Kapitel finde ich sehr gelungen, so hat man in vielen Abschnitten Texte vom jungen Fran. Der uns daran teilhaben lässt. was seine Erfahrungen im Liebesspiel sind. So erfährt man auch, wer ihn zum Manne machte.  Dem Aufmerksamen Leser, wird die Verbindung zum irdischen Kamasutra auffallen. Das schöne am Rahjasutra ist, es nimmt sich selbst nicht so ernst. Der Nutzen am Spieltisch ist eher unwahrscheinlich. Das war aber auch nie die Absicht des Buches, entstanden ist die Idee dazu aus einem Aprilscherz heraus.


Selbst Markus Plötz hat auf der RatCon noch mal gesagt, und hier zitiere ich seine Worte: "Das Rahjasutra ist mit Abstand das unnötigste und sinnloseste Band der jemals für "Das schwarze Auge" raus gebracht wurde. ... Und wisst ihr was, das war genau die Absicht. Wir hatten Spaß daran." Des weiteren betonte Markus Plötz auch noch, das niemand vom Team abgezogen worden ist um das Rahjasutra zu schreiben. Der Autor lässt sich wahrlich schwer ermitteln, so steht doch als Autor Axel Spor darin. Nicht zu verwechseln mit Alex Spohr, man achte hier auf die Feinheiten der Buchstaben ;)

Dennoch oder gerade deswegen habe ich mich dazu entschlossen, es zu kaufen. Ja das Buch ist kein Regelwerk, es ist vielleicht noch als kleiner, also ganz kleiner Quellenband anzusehen. Man erfährt vieles über das Liebesspiel des jungen Fran. Es gibt Tipps und Tricks um sich den Zugang zum Harem zu beschaffen. Für einen Rahjageweihten mag hier das eine oder andere verborgen sein, was seine Göttin Rahja beabsichtigte. Ich könnte mir durchaus vorstellen, das es am Spieltisch hin und wieder für Erheiterung sorgt. Mir gefällt es, und auch wenn ich keinen Nutzen dafür haben werde. Steht es nun im Regal und wird ab und an, zum lesen herausgeholt. 


Ich wurde noch auf die Größe angesprochen, hier könnt ihr Erkennen das es die Größe eines Vademecum hat. 



Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen