Sonntag, 18. September 2016

Heike Jäger - Magic in You


Kurzbeschreibung:

* Fünf einzelne Worte, dreizehn simple Buchstaben, die, in der richtigen Reihenfolge aneinandergereiht, ein neues Leben für Mona bedeuten. *
Im Sturm erobert Musiker Leevi das Herz der schüchternen Mona. Er ist ein lustiger, spontaner Typ, der da in ihr Leben poltert, sie mitten in der Nacht aufweckt, und ihre Tränen einfach weg küsst. Aber dann geht Leevi für ein Jahr nach Australien. Eine Zeit, in der sich beide weiterentwickeln müssen: Leevi muss lernen, Verantwortung zu übernehmen, und Mona verabschiedet sich von ihrem Sicherheitsdenken und beginnt, ihren ganz eigenen Traum in die Tat umzusetzen.


Taschenbuch: 372 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (6. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839106958
ISBN-13: 978-3839106952

Ebook: 7,99 €
Print: 12,99€

Der Link zum Buch: Magic in You

Meine Rezension:

Ich bedanke mich bei Heike Jäger, für das Rezensionsexemplare.

Die Geschichte beginnt in Finnland, Mona macht Urlaub, einfach mal abschalten. Dort trifft sie auf den Finnen Leevi, ein Musiker durch und durch. Die Geschichte ist keine im klassischen Sinne, nicht sie sahen, liebten und heiraten. Denn Mona und Leevi gehen einen komplizierten und nicht unbedingt einfachen Weg. Ob sie zueinander finden, das kann ich Euch nicht verraten.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Geschichte lässt sich gut lesen. Ein bisschen Englischkenntnisse wären nicht schlecht. Denn Leevi spricht zwar ein bisschen deutsch, oftmals ist es eine Mischung aus Deutsch und Englisch. Auch mit wenigen Kenntnissen, lässt es sich gut lesen und man versteht den Sinn, was Leevi sagen möchte. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, der Schwerpunkt liegt hier auch ganz klar auf Mona und Leevi. Alles was drumherum passiert, ist für die Geschichte greifbar, nimmt aber nicht übermäßig viel Platz ein. Das tut der Geschichte sehr gut, es sind kleinere Dinge die die Geschichte beleben. Ohne von den Hauptcharakteren zusehr abzulenken.


Die Kapitel sind später im Wechsel geschrieben, wobei Mona mehr Kapitel hat. In Leevi´s Kapitel denkt und spricht er dann nur Deutsch. Im Dialog mit Mona kommt dann der Wechsel mit der Sprache, das macht die Geschichte der beiden Authentisch.

Mein Fazit:


Ein tolles Buch, die Geschichte ist toll geschrieben und die Autorin hat sich Gedanken darüber gemacht was sein kann und sein wird. Den Altersunterschied der beiden, habe ich erst viel Später mitbekommen (Mona ist ein bisschen älter). Wer sich nicht davor scheut, ein bisschen Englisch zu lesen, wie gesagt nur im Dialog, der hat hier ein Tolles Buch mit einer tollen Geschichten. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

PS: Ich konnte das Buch mit meinen alten und längst vergessenen Schulenglisch sehr gut lesen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen