Sonntag, 18. Dezember 2016

Buchexpeditin "City Wolf II"



Ich darf Euch am heutigen Tag herzlich begrüßen,

ich darf ein wenig was zu den Wölfen oder richtiger weise zu den Werwölfen erzählen. Zunächst einmal schauen wir mal wo denn der Mythos der Lykanthropie seinen Ursprung hat:

Bereits im alten Griechenland gibt es Sagen die aussagen das König Lykaon von Arkadien, der wegen Opferung seines Kindes von Zeus in einen Wolf verwandelt wurde. 

In der frühen Neuzeit wurde innerhalb Europas oftmals Hexerei für die Lykanthropie verantwortlich gemacht.

Die Legende besagt, dass der Werwolf, wenn er als Mensch wandelte, seine Wolfshaut innen tragen konnte.

Im 15. und 16. Jahrhundert wurde die Lykanthropie monographisch bearbeitet. Sie wurde als Teufelsbesessenheit angesehen. Somit war der Werwolf nach dem Malleus maleficarum kein echtes Tier und kein verwandelter Mensch, sondern ein durch den Teufel erschaffenes Trugbild. Thomas von Aquin sah in den Werwölfen dämonenerzeugte Scheinwesen, welche sich mit der Teufelsbesessenheit vereinbaren lassen. Eine tatsächliche Verwandlung hielt er für unvereinbar mit den göttlichen Naturgesetzen.Eine ähnliche Sage besagt das Lykaon und seine Söhne Zeus Menschenfleisch zum essen geben wollten, aber Zeus dies merkte und sie zur Strafe in Wölfe verwandelt hatte. Diese gingen dann zu Druiden und baten sie um die Rückverwandlung in einen Menschen. Die Druiden verwandelten sie zwar in Menschen, aber sie mussten sich bei Vollmond in einen Wolf verwandeln und Menschen fressen.                                                 Quelle: Wikipedia - Lykantrophie

Was also fasziniert den Menschen daran, sich dem Gedanken hinzugeben das es Wesen gibt die sich in ein anderes Tier verwandeln können. Wie in unseren Fall die Werwölfe, auch mich fasziniert das und ich lese sehr gerne Bücher wo es um Werwesen geht. Es ist wahrscheinlich das außergewöhnlich, das nicht greifbare. 

Wie ist das nun bei City Wolf I & II, wie wir ja nun wissen gibt es neben den Vampiren hier auch Werwölfe. Aber wie leben sie, was machen sie den ganzen Tag und rennen sie wirklich in den Wald zu fressen.

Da ich Euch ein bisschen was zu Wölfen im allgemeinen erzählen möchte, denn dann versteht man auch das Clan-Gefüge im Buch. Fang ich damit an, dazu muss ich noch sagen das ich es toll finde das die Wölfe ihren Weg zurück nach Deutschland gefunden haben.


Soziale Organisation

In der Literatur findet sich häufig die Darstellung einer streng hierarchischen Rangordnung mit einem dominanten Alpha-Paar, das in der Regel die Nachkommen des Rudels zeugt, einer Gruppe nachgeordneter Tiere und einem schwachen Tier am Ende der Rangordnung in der Rolle des „Prügelknaben“ oder Omega-Wolfs. Diese Darstellungen sind das Ergebnis der Forschung an Wölfen
in Gefangenschaft und keinesfalls auf natürliche Verhältnisse übertragbar. In Gefangenschaft wurden meist Wölfe unterschiedlicher Herkunft oder Familiengruppen zusammengesperrt und gezüchtet. Hier ist weder eine Abwanderung mit Erreichen der Geschlechtsreife noch die (mit der Abwanderung verbundene) Vermeidung von Verpaarungen verwandter Tiere möglich. In diesen in Gefangenschaft gehaltenen Rudeln sind daher Auseinandersetzungen häufig.


Und so ist es auch bei unseren City Wölfen, hier sind die Alphas weibliche Werwölfe. Bei unserem Rudel in Passau ist das Helen. Der Leitwolf ist Jack, der Freund von Rebecca.  Jeder hat seine Aufgabe, die zu Erfüllen ist. Die Welpen gehen zur Schule, ja richtig gehört auch die Jungen und Mädchen müssen die Schulbank drücken. Es wird Studiert und gelernt. Auch wenn das Rudel unter sich lebt, was einer Kommune anmutet. So intigrieren sie sich weitestgehend in der Gesellschaft, denn nicht auffallen ist die Devise. Es gibt auch hier noch interne Unterschiede, von geborenen Werwölfen und jenen die durch einen Biss dazu werden.

Wenn ihr noch mehr über die einzelnen Charaktere erfahren wollt, dann schaut unbedingt noch mal bei Annika vorbei. Sie stellt die Familie vor: hier entlang!




Tag 1: Bookster

Tag 2: Anduria Recca

Tag 3:bei Bookster

Tag 4:bei Bookwormdreamers

Tag 5:bei Bella´s Life

Tag 6:bei Bookwormdreamers

Tag 7: heute hier 😏

Tag 8: Anduria Recca

Tag 9: bei Bella´s Life


Gewinnfrage: Was denkt ihr über Wölfe oder gar Werwölfe?

Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.



Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.…
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 20.12.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

Kommentare:

  1. Guten Morgen. 😃
    Ein toller Beitrag! 😃
    Ich finde, Wölfe sind tolle und interessante Tiere.
    An Werwölfe glaube ich zwar nicht, aber ich finde die Mythologie um Werwölfe interessant und spannend und lese gerne Werwolfgeschichten.
    Liebe Grüße und einen schönen 4.Advent,
    Melanie Siedentop

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen. 😃
    Ein toller Beitrag! 😃
    Ich finde, Wölfe sind tolle und interessante Tiere.
    An Werwölfe glaube ich zwar nicht, aber ich finde die Mythologie um Werwölfe interessant und spannend und lese gerne Werwolfgeschichten.
    Liebe Grüße und einen schönen 4.Advent,
    Melanie Siedentop

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab ja das Glück das es hier im Saarland ein Wolfsgehege gibt. Dort kann man sie beobachten und ich finde es jedesmal spannend ihr Verhalten zu sehen.
    Werwölfe haben mich schon immer faziniert, wohl deshalb sind viele Bücher in meinem Regal zu finden die von ihnen handeln.
    Wünsche einen schönen 4. Advent
    LG Anja Pink

    AntwortenLöschen
  4. Wölfe finde ich echt schöne Tiere, auch Werwölfe finde ich sehr mysteriös und schön und lese gerne von ihnen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich finde das Wölfe sehr schöne Tiere sind und ich lese sehr gern Bücher über Werwölfe.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Es sind fazinierende Wesen :D
    Lg
    Alena

    AntwortenLöschen
  7. huhu

    ich liebe wölfe finde es schade das sie immer noch gejagt werden und man angst vor ihnen hat

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    ich mag Wölfe sehr gerne und finde sie auch sehr wichtig für die Natur, Werwölfe finde ich vor allem als Figuren in Büchern etc. sehr spannend :)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hi :D

    Ein wirklich gelungener Beitrag, danke dafür.
    Ich finde, Wölfe sind wahnsinnig interessante, aber irgendwie auch mystische und vor allem anmutige und stolze Tiere. Ich finde es auch toll, dass sie mittlerweile wieder in Deutschland zu finden sind.
    Was die Werwölfe angeht: Judits City Wölfe sind seit Langem die Ersten, die mich wirklich auf ihrer Seite hatten. Ansonsten bin ich eher immer im Team der Vampire, aber dass das hier anders ist, liegt vielleicht an einem gewissen Vampir, den man, wie man es auch dreht und wendet, einfach nicht mögen kann, nachdem, was er da so abzieht...
    Naja ^u^

    Liebe Grüße,
    Tamara Schreiberling

    AntwortenLöschen