Samstag, 21. Januar 2017

Christine Troy - Cassidy ~ Weiß wie Schnee

Klappentext:

Noel Parker ist heiß, erfolgreich, schlagfertig und verdammt charmant. Als Moderator der Show Get up Georgia bricht er die Herzen tausender Frauen und gilt im Süden Amerikas als Superstar. Als Cassidy Miller aus Montana den Job der neuen Wettermoderatorin annimmt, hat sie keine Ahnung, mit wem sie es zu tun hat. Nur eines weiß sie sicher, Noel geht ihr unter die Haut. Seine Anwesenheit macht sie nervös und genau das kann sie gerade gar nicht brauchen. Doch Noels Bann zu entgehen ist alles andere als ein Kinderspiel. Dann ist da noch die Sache mit der Co-Moderatorin Stella, die Cassidy offensichtlich aufs Blut nicht ausstehen kann und ihr das Leben beim Sender zur Hölle macht. War der Umzug nach Georgia doch keine gute Idee?
Band 1 von 3

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 152 Seiten
ASIN: B01MT8LTDV
Print: 9,99€
Ebook: 2,99€, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:

Vorab muss ich sagen ACHTUNG das ist ein Mehrteiler, das habe ich auf dem Kindle so nicht ersehen können. Warum ist das wichtig, das Buch endet mit einem fiesen Cliffhänger. Ich denke das ein Zusammenschluss der 3 Bände ein rundes Bild abgeben werden. Da ich gerne solche Storys zusammenhängend lese. Einfach weil es den Lesefluss nicht stört, und wenn alle Bänder um die 150 Seiten haben ist das als Sammelband vollkommen in Ordnung.

Zu den Charakteren, Cassidy Miller lernt man in diesem Band schon ein wenig tiefer kennen. Sie kommt aus sehr guten Hause und hat Glück. Noel Parker ist Gutaussehend und unnahbar, denkt man zumindest. Erfahren wird der Leser leider auch nicht mehr, außer das Noel ständig seine Laune wechselt. Dann ist da die Co-Moderatorin Stella, die Anfänglich Cassidy das Leben schwer macht und dann plötzlich passiert nichts mehr. Hier hätte ruhig noch mehr Spannung erzeugt werden können, gerade Frauen die in einen Revierkampf gehen, geben doch nicht einfach auf! ODER!

Die Story als solche liest sich flüssig, die Dialoge passen sich gut ein. Was mir gefällt ist, das Cassidy eine Frau mit Kurven an den richtigen Stellen ist. Sie trägt eine vernünftige 40, und nicht XXS. Das macht sie schon um vieles Sympathischer. Das Buch hat einige sehr intensiv Erotische Szenen, sie passen gut in das Buch. Hier und da hätte es für meinen Geschmack etwas softer sein dürfen. Der Cliffhänger am Ende ist wirklich böse, da die Geschichte plötzlich zu Ende ist. Der Leser ist nicht wirklich schlauer als am Anfang. Zumindest was Noel und seine Launen betrifft. Und dann taucht da auch noch ein Bruder auf, der dem Cliffhänger den Rest gibt. Die Story wirkt dadurch unfertig, als ob man schon mal einen Teil raus bringen wollte. In der Handlung geht es schnell zur Sache, was ich so vom ersten Eindruck von Cassidy Miller nicht erwartet hätte. Sie wirkte sehr vernünftig und aufgeklärt, aber auch das Bild wird sich hoffentlich in Band 2 und 3 noch deutlicher Zeigen. Die Tiefe der Charaktere fehlt mir noch, aber auch hier bin ich guter Dinge das da noch mehr kommt.


Mein Fazit:
Eine nette Story, aber ich würde warten bis alle Teile draußen sind. Einfach damit man die Story in eins Lesen kann. 


Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen