Freitag, 24. Februar 2017

Releaseparty Selina Mai - Elemental Spirit Magie des Verlangens

Hallo ihr Lieben,


im Rahmen der Releaseparty zu Selina Mais neuem und ersten Buch Elemental Spirit – Magie des Verlangens, darf ich euch etwas zu einem der Wesen aus der Welt der Fantasy erzählen.

Zuerst möchte ich euch mal das wunderschöne Buch zeigen:



Damit ihr wisst, wer hinter Selina Mai steckt kommen hier einpaar kleine Informationen zu ihr!
 
Selina Mai wurde 1988 in Thüringen geboren und lebt seit einigen Jahren mit ihrem Ehemann nördlich von Berlin. Bücher waren schon immer ein fester Bestandteil ihres Lebens und gaben ihr im stressigen Berufsalltag die nötige Entspannung. Seit jeher faszinieren sie Gestaltwandler, Magier und fremde Welten. Zum Lesen gesellte sich immer mehr die Lust zum Schreiben. Auslöser war eine Idee, die monatelang in ihrem Kopf umherschwirrte und die letzten Endes der Anstoß war, dass sie mit dem Schreiben begann. In ihrem Debüt „Elemental Spirit – Magie des Verlangens“ verbindet sie Fantasy mit erotischen Szenen und spickt diese mit einem Hauch Mythologie.



Jetzt kommen wir zum Thema "Wesen in der Fantasywelt".  

In der Fantasywelt gibt es verschiedene Wesen, zum Beispiel Gestaltwandler, Elfen, Trolle, Orks und Magier nur um mal einige zu erwähnen. Ich werde euch etwas über Magier erzählen.



Was sind Magier?



Hier mal die offizielle Definition wie man sie im Internet findet:



Der Begriff „zaubern“ stammt von dem mittelhochdeutschen zouber, dem althochdeutschen zaubar und wohl dem mittelniederländischen tover für „Zauberei“ ab, was sich vermutlich von dem altenglischen/altsächsischen Wort teafor für „rote Farbe, Ocker, Rötel“ ableitet, die für das Schreiben von Runen verwendet wurde.

Da der Begriff „Runen“ etwa „geheimes Wissen“ bedeutet, ist ein Zauberer daher ein „Wissender“. In früheren Kulturen unterschied man bei der Wahrnehmung der Umwelt nicht zwischen Profanem und Spirituellem, sondern interpretierte alles magisch, so auch das Wissen.

Die Bedeutung des Begriffs „Zauberer“ als „Wissender“ ist identisch mit der bei den persischen Magiern, dem lateinischen vates, den keltischen Druiden (Drui), den Derwischen und den englischen wizards und witches.

Auch der altägyptische Gott Thot war gleichermaßen für Schrift, Wissenschaft und Magie zuständig. Zauberer waren also ursprünglich Wissenschaftler und Intellektuelle. Während die Begriffe „Zauberer“, „zaubern“ und „Zauberkunst“ auch für Zauberei im magischen Sinne stehen, verwendet man die Bezeichnung Zauberkünstler ausschließlich für täuschende Unterhaltungskünstler.



Allerdings gibt es im Reich der Fantasy ja verschiedene Arten von Magiern, die Schwarzmagier und die normalen Magier (Weißmagier). Nun kann man ja sagen Schwarzmagier sind die bösen und die Weißmagier sind die Guten. 
Aus meiner Sicht kann man es nicht wirklich so eindeutig unterteilen, denn auch ein Schwarzmagier kann ein Magier sein der Gutes bewirkt. Nur weil Schwarzmagier eine andere Art der Magie nutzen muss es nicht schlecht sein. 

Es gibt auch Magier, die die Elemente (Feuer, Wasser, Erde und Luft) bedienen, auch hier muss man sagen, dass es da gute wie auch böse Magier gibt. Gier und Machthunger macht eben auch vor Magiern nicht halt. Magier der Elemente beherrschen meist aber nur eines dieser vier Elemente.



Ich denke für Magier gilt das gleiche wie für alle Wesen „schwarze Schafe gibt es überall“



Da ich Magier allgemein ganz gern mag, könnte ich mich noch nicht mal entscheiden welche Art von Magiern mir lieber wäre. Klar so ein Typ wie Dumbeldor ist natürlich absolut klasse, aber auch einer der mal etwas weniger nett ist, hat seinen Charme. 
Was mögt ihr denn lieber? Hand aufs Herz jeder von uns mag auch mal was "böses" oder findet es durchaus anziehend.

Um 20 Uhr startet heute noch unser Gewinnspiel, nicht verpassen es gibt wirklich schöne Dinge zugewinnen.

So das war es von mir bis später




Liebe Grüße eure Bea




Kommentare:

  1. ich hoffe ja mal mega das es das auch in Print geben wird ..... :-D <3

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Beitrag und freue mich auf due weiteren Tage ;-)

    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den tollen Beitrag :D
    Ich mag auch manchmal gerne den Bösewicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ojeeeee, war zu schnell, lachhh
      Wollte noch lieben Gruß, Yvonne tippseln :D

      Löschen