Freitag, 3. März 2017

Ava Innings - L.A. Millionaires Club ~ Hunter

Klappentext:

*** sexbesessen, unmöglich, Bad Boy und Millionär ***

Hunter Shermans Leben dreht sich ausschließlich um Sex. Als Inhaber des exklusiven Erotik-Versands ‚Lust & Love‘ sorgt er dafür, dass Spaß in die amerikanischen Schlafzimmer einzieht und auch privat lässt der attraktive Selfmade-Millionär nichts anbrennen. Hunter gilt unter seinen Freunden als echter Bad Boy und seine expliziten Vorlieben haben ihm einen gewissen Ruf eingebracht. Doch wie jeder Mensch sehnt sich Hunter insgeheim nach mehr. Die große, eine wahre Liebe hat er allerdings bereits verloren. Seine schnelllebigen Bettgeschichten können ihn nicht über Cameron hinwegtrösten, doch dann erhellt Nova aus heiterem Himmel sein Leben und zum ersten Mal seit Langem fühlt Hunter sich wieder mit einem Menschen verbunden. Allerdings gibt es da einen Haken, denn auch Novas Herz ist nicht frei. Kann es unter diesen Umständen Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft geben?

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 103 Seiten
ASIN: B06W5H5XJ3
Print: --
Ebook: 2,99€, Kindle Unlimited Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:

Hunter Shermann, ist mal ein besonderer Kandidat aus dem Club der Reichen und schönen. So leidet dieser Mann schwer an Liebeskummer, und wie kann  man den am besten bekämpfen? Na sicher mit Sex, davon viel. Nur das es den Liebeskummer nicht lindert. Das Buch ist in der Handlung anders als die bisher erscheinenden. Denn hier trifft er nicht zu Anfang die Eine und muss sie erobern. Dafür trifft er aber eine toughe Frau die zu ihrem Beruf und das was sie macht steht. Sie öffnet Hunter die Augen und damit ebnet sie ihm den Weg in die richtige Richtung.

Mein Fazit:
Das Buch spielt geradezu mit Thementabus, alles passt stimmig zusammen. Man bekommt einen anderen Blick auf die Welt in der Nova sich befindet. Und auch mit sexuellen Themen wird nicht gespart, allerdings völlig anders als erwartet. Denn Ava Innings traut sich in diesen Buch über Homosexualität, Pornografie, Bisexualität zu schreiben. Dabei bleibt sie sehr Niveauvoll und alles wirkt stimmig. Die Novell ist ein kleiner Außenseiter, da er die Themen anders angeht.  Hier und da ging es recht flott in der Story voran, das was in den anderen Büchern an Emotionen von beiden Seiten vorhanden war. Erfährt der Leser hier nur von Hunter. Auch das Ende ist nicht wie erwartet, ich war überrascht! Der aber gut in die Reihe passt, von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle die Mutig sind und offen für Tabu - Themen.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen