Freitag, 8. November 2019

Petra Teske - Wenn der Himmel dich verlässt

Hallo ihr Lieben,

Heute möchte ich euch das neue Buch von Petra Teske vorstellen und ans Herz legen.
Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass ich die Bücher von Petra Teske toll finde und gerade dieses Buch fällt ein wenig aus der Reihe, da es so gar nichts mit Fantasy zu tun hat. Schaut selbst!


Kurze Beschreibung:
Die letzten vier Tage meines Lebens haben begonnen. In vier Tagen hole ich mir den Himmel zurück und werde sterben.“
 Noch vier Tage Leben. Zwei Jugendliche und ihre Sehnsucht nach dem Tod. „Wenn der Himmel dich verlässt“ erzählt die Geschichte von Jack und Sophie, die an einen Punkt in ihrem Leben geraten, an dem es keinen Ausweg mehr zu geben scheint.

Warnung! Triggergefahr!
In diesem Roman werden Themen behandelt, die möglicherweise Erinnerungen an eigene belastende Erfahrungen auslösen, wodurch Betroffene abermals mit der Problematik konfrontiert werden könnten. Besonders gilt das für Suizidgefährdete, Hinterbliebene eines Suizids und Menschen, die zu selbstverletzendem Verhalten neigen.

Jack ist 17, und sein Denken ist von übermäßigem Selbsthass und Hoffnungslosigkeit bestimmt. Ausschlaggebend dafür sind die Probleme in seinem Elternhaus, das von Gewalt, Vernachlässigung und der Drogen- und Alkoholsucht der Mutter geprägt ist. Um das zu ertragen, verletzt er sich immer wieder selbst, bis er nur noch den Tod als Lösung für sich sieht. Er bereitet seinen Selbstmord vor. In den letzten vier Tagen seines Lebens nimmt er Abschied von der Welt und hat es sich zur Aufgabe gemacht, noch eine gute Tat zu vollbringen, damit sein größter Wunsch in Erfüllung geht: ein Stern zu werden.
Parallel zu Jacks Geschichte hat die sechzehnjährige Sophie mit Minderwertigkeitsgefühlen zu kämpfen. Es kommt immer wieder zu unkontrollierten Essattacken. In der Beziehung zu ihrem Freund Jens opfert sich Sophie auf, setzt ihm keine Grenzen und tut alles für ihn. Das sowie die großen Emotionen der ersten Liebe führen Sophie in eine starke Abhängigkeit zu Jens. Zudem ist sie dem Druck ihrer Clique ausgesetzt, in der sie mit Drogen und Alkohol konfrontiert wird. Ihre Mutter sieht, wie sehr sich Sophie durch Jens zum Negativen verändert und heißt die Beziehung zu ihm nicht gut. Das führt regelmäßig zu Auseinandersetzungen zwischen Mutter und Tochter, wodurch sich Sophies Probleme zusätzlich dramatisch zuspitzen.

Erschütternd und schonungslos nimmt sich die Autorin dem Thema Wunsch nach dem Tod an und gewährt einen tiefen Einblick in die quälende Gedankenwelt von Jugendlichen, die am Leben verzweifeln. Auf ergreifende Weise werden viele Probleme angesprochen, die nicht nur für Jugendliche relevant sind. Hoffnungslosigkeit, Gewalt im Elternhaus, Suchtverhalten, Selbsthass und damit einhergehend selbstverletzendes Verhalten, starke Emotionen, die große Liebe und die Sehnsucht, all diesen Problemen durch den Tod zu entkommen. Er ist sowohl für jugendliche als auch erwachsene Leser gleichermaßen geeignet, denn Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit kennen kein Alter.

„Wenn der Himmel dich verlässt“ gibt all den Menschen eine Stimme, die sie durch das Leid im Leben verloren haben.

Länge: 502 Seiten
eBook: 3,99 €
ASIN: B0813RY3VC

Link zum Buch

Meine Meinung:
Ein Buch für Jugendliche über Suizid, Drogen- und Alkoholmissbrauch sowie Gewalt, geht's noch? Jaa denn es ist leider Realität in einigen Familien und das vermutlich in mehr als man denkt.
Dieses Buch ist wirklich nichts für wirklich schwache oder supersensible Menschen / Jugendliche, aber es ist für Jugendliche gut geeignet. Sein wir doch Mal ehrlich, die Realität ist nun eben nicht immer ein Kinderspiel. Was ist wohl besser geeignet um den Jugendlichen zu zeigen, dass man aus Schwierigkeiten wie diesen herauskommen kann, als ein Buch das am Ende sogar noch Hilfseinrichtungen und Beratungsstellen aufzeigt? 

Ja es ist echt harter Stoff, aber er ist super geschrieben! 
Würde ich dieses Buch Jugendlichen empfehlen, klar sofern ich weiß, daß sie alt genug sind dafür. 
Ich persönlich finde die Protas wirklich toll zum einen haben wir Sophie die mir gehörig auf die Nerven ging am Anfang, sich aber im Laufe der Zeit super entwickelt und zum anderen haben wir da Jack den ich irgendwie von Anfang an möchte und der sofort mein Mitleid hatte.
Beide haben ihr Päckchen zu tragen und beiden gehen ihre Wege.


Ich weiß nicht wie es euch anderen geht, aber ich finde dieses Buch Klasse, so wie jedes Buch von Petra Teske!

Hier bleibt mir nur noch eine ganz klare Leseempfehlung auszusprechen und ja auch für Jugendliche ab 16!

Vielen Dank für dieses Buch.

Liebe Grüße eure Bea

Keine Kommentare: