Samstag, 12. September 2015

C.M. Spoerri - Band 1 Die Greifensaga "Die Ratten von Chakas"



Kurzbeschreibung:

Dies ist der Auftakt zur zweiten Jugendroman-Reihe von C.M. Spoerri. Sie kann unabhängig von der Alia-Saga gelesen werden, aber diejenigen, die das Fantasy-Land Altra schon kennen, dürfen sich auf ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren freuen.

Klappentext: Die sechzehnjährige Mica ist es gewohnt, für das zu kämpfen, was sie zum Überleben auf der Straße braucht. Sie steht am Rande der Gesellschaft von Chakas. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Hunger und Angst. Doch nicht zuletzt dank ihrer magischen Kräfte, die nach und nach in ihr erwachen, kann sie es meistern. Alles, was ihr etwas bedeutet, ist ihr jüngerer Bruder Faím. Das Schicksal stellt sie jedoch auf eine harte Probe, als Faím von ihr getrennt wird, während sie selbst dem geheimnisvollen Dieb Cassiel in die Hände fällt, der sie in seine Gilde mitnimmt. Ist es der Beginn eines besseren Lebens? Wird es Mica gelingen, sich in den Kreisen der Diebe eine Stellung zu erkämpfen? Und wie soll sie ihren Bruder wiederfinden, der gerade selbst das Abenteuer seines Lebens erfährt?|Die sechzehnjährige Mica ist es gewohnt, für das zu kämpfen, was sie zum Überleben auf der Straße braucht. Sie steht am Rande der Gesellschaft von Chakas. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Hunger und Angst. Doch nicht zuletzt dank ihrer magischen Kräfte, die nach und nach in ihr erwachen, kann sie es meistern. Alles, was ihr etwas bedeutet, ist ihr jüngerer Bruder Faím. Das Schicksal stellt sie jedoch auf eine harte Probe, als Faím von ihr getrennt wird, während sie selbst dem geheimnisvollen Dieb Cassiel in die Hände fällt, der sie in seine Gilde mitnimmt. Ist es der Beginn eines besseren Lebens? Wird es Mica gelingen, sich in den Kreisen der Diebe eine Stellung zu erkämpfen? Und wie soll sie ihren Bruder wiederfinden, der gerade selbst das Abenteuer seines Lebens erfährt?

Der Link zum Ebook: Die Greifen-Saga (Band 1): Die Ratten von Chakas

Meine Rezension:

Ich habe viel von dem Buch gehört, alle haben positiv davon gesprochen. Da ist klar, das als echter Fantasy Fan es ein muss ist, zu schauen besser gesagt zu lesen ob denn alle anderen recht hatten.

Was soll ich sagen, ich bin hin und weg. Der Einstieg in das Buch fängt toll an, man merkt von der ersten Seite das Mica und ihr kleiner Bruder Faim ein tolles Team sind. Die es nicht einfach haben, als Kanalratten. Alle Charaktere überzeugen durch eine tiefe und sind absolut authentisch. Als die beiden getrennt werden, verliert man keinen aus den Augen. Immer wieder ist ein Schwenk zwischen den Geschwistern der sehr gut gemacht ist. So erlebt man wie beiden ihren Weg in ihrem Leben gehen. Wie sich die Ziele und wünsche verändern, anpassen, neu überdacht werden. Sehr gut ist auch die Beziehung zwischen verschiedenen handelnden Personen beschrieben, das man egal ob man gerade Mica ihren Part liest, oder den von Faim. Den Faden nicht verliert, es gibt dem Buch sein eigenes Leben.

Auch als ein dritter Charakter ins Spiel gebracht wird, der einen eigenen Strang in der Geschichte hat. War das fliesend und fügte sich trotz der eigenen Geschichte von Nethan sehr gut in das Buch ein.
Der Schreibstil von C.M. Spoerri ist leicht und sehr schön zu lesen, für mich ist das Buch ganz vorne mit dabei. Vergleichbar mit den Büchern von Trudi Canavan, aber nicht vom Stil. Denn C.M. Spoerri hat ihren ganz eigenen Stil, sondern von der Qualität und dem Schriftniveau. Für mich gehört das Buch zu den ganz großen im Fantasy Bereich!

Mein Fazit:


Wer richtig gute Fantasy liebt, ist mit der Greifensaga bestens bedient. 
Daher von mir eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung!

1 Kommentar:

  1. Hey,

    ich habe das Buch bisher noch nicht gelesen, aber es steht schon auf der WuLi, denn es klingt verdammt interessant. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen