Mittwoch, 30. Dezember 2015

Anja Saskia Beyer - Liebes Herz

Kurzbeschreibung:

Betsy fehlt. Ganz gleich, was Susa, Laura und Wilma auch tun oder woran sie denken. Der Tod ihrer besten Freundin kam vollkommen überraschend und er hat ein riesiges Loch gerissen. Nur die Suche nach dem Vater der kleinen Emmi, Betsys Tochter, kann die Freundinnen schließlich dazu bewegen, wie jedes Jahr in die Toskana zu reisen. Hier finden sie am Ende noch viel mehr: eine Antwort auf die Frage nach dem Warum, einen Weg zurück ins Leben und die große, schicksalhafte Liebe

Der Link zum Ebook: Liebes Herz: Roman

Meine Rezension:

Das Buch behandelt ein Thema, was nicht so einfach ist. Von Verlust und verlorener Zeit, von Freundschaft und Vertrauen. 

Der Schreibstil ist leicht und sehr gut zu lesen, trotz des Themas. Die Suche nach der Vergangenheit gestaltet sich nicht ganz so einfach, und dann doch wieder Romantypisch leicht. Es gibt immer wieder kleine Hinweise, die die Freundinnen an den richtigen Ort führen. Die kleineren Nebenstränge in der Handlung sind nicht störend und lockern den Hauptstrang etwas auf. 

Die Autorin hat mit Fingerspitzengefühl den Tod in das Buch eingebaut und die Trauerbewältigung in einer leichten Art thematisiert. Die drei Frauen werden mit ihrer eigenen Trauer und dem gemeinsamen Weg sehr gut dargestellt. Auch das so ein Ereignis nicht immer entzweien muss, sondern das man gemeinsam daran wachsen kann. Ich denke es ist nicht immer einfach mehrere Handlungsstränge in einem Buch zu vereinen, und alle dann zu ende zu führen. Mir hätte der Hauptstrang in Gänze gereicht. Gut finde ich, dass alle Handlungen zu ende geführt wurden. Es gibt kein offenes Ende im Buch, jede wird ihr Glück auf die eine oder andere Art finden.

Eine Liebesgeschichte, die mit einem schweren Thema beginnt. Die zu einem guten Ende findet, für alle Protagonisten.

Wer sowas mag ist auf jeden Fall sehr gut bedient mit diesem Buch.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen