Mittwoch, 24. Februar 2016

Heike Oldenburg - Das Geheimnis von Cealdum "Seelenpakt"

Kurzbeschreibung:

Die siebzehnjährige Hexe Arina hat ein Problem:
In der schwebenden Stadt Caeldum wird sie von den Bewohnern gehasst und gefürchtet.
Einsam und mittellos fristet sie ihr Dasein als Ausgestoßene.
Die einzige Chance auf ein besseres Leben ist die Aufnahme an der Akademie für Arkane Künste.
Doch ihr Eignungstest geht schief und die Beschwörung ihrer Quelle setzt Ereignisse in Gang, die alles infrage stellen, was sie zu wissen glaubte.

Eine Jagd beginnt und sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht ...

Der Link zum Ebook: Das Geheimnis von Caeldum: Seelenpakt

Meine Rezension:

Als ich das Buch anfing zu lesen, war ich gleich von dem Schreibstil mitgenommen. Man lernt Arina kennen und ist gleich mittendrin. Man erlebt förmlich was ihr alles widerfährt, und das ist leider gar nicht so anders als das was vielen Frauen Ende des 17 Jahrhundert ist Salem widerfahren ist.

Heike Oldenburg hat es geschafft eine geschehene überlieferte Geschichte der Hexenprozesse und eine Fantasy Geschichte in Einklang zu bringen. Damit will ich nicht sagen das das Buch das Geschehen von Salem wider gibt, sondern das die Art und Weise wie man mit den Frauen umgegangen ist, Einfluss auf das Buch hatte. Zumindest ist das mein Eindruck vom Buch. 

Was mir auch sehr gefallen hat, sind die leichten Einflüsse aus dem SciFi-Bereich, der Aberglaube und das Vergangene. Die Geschichte liest sich flüssig und in eins weg, man kann beim Lesen förmlich spüren was dem Mädchen passiert. Und wie Sie sich der Situation entsprechend verändert.

Eine tolle Fantasy Geschichte die es in sich hat, sobald ich Band 2 gelesen habe werde ich Euch berichten. Von mir bekommt das Buch eine klare Kauf und Leseempfehlung, die Geschichte ist frisch und Jung geschrieben mit vielen Facetten. Veränderungen und Wendungen die nicht vorhersehbar sind und waren.


Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen