Freitag, 22. Juli 2016

Bianca Fuchs - Seelenläufer

Kurzbeschreibung:

Cambridge 2014: Ein alter Mann stirbt – und eine junge Frau wird in eine Auseinandersetzung hineingezogen, in der nichts weniger auf dem Spiel steht, als ihre Seele.
Nichts hätte die Studentin Zoya Saffin auf das vorbereiten können, was der plötzliche Tod ihres geliebten Großvaters in ihr auslöst. Denn die tiefe Trauer bringt eine Gabe zum Vorschein, die ihr bisheriges Leben und alles, woran sie geglaubt hat, radikal auf den Kopf stellt.
Die Gabe ist der Schlüssel zu einer Welt, die sich hinter den Fassaden der Universität Cambridge verbirgt und zu der nur die Eingeweihten Zutritt erhalten. Aber so sehr sich Zoya auch bemüht – sie fühlt sich dieser Welt nicht zugehörig. Erst in dem Studenten Rob, zu dem sie sich auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt, findet sie jemanden, der sie zu verstehen scheint und ihre Gefühle erwidert.
Sie ahnt jedoch nicht, dass er ein dunkles und gefährliches Geheimnis in sich trägt, das eine alte Zwietracht erneut entzündet und schon bald das erste Opfer fordert…

Taschenbuch: 244 Seiten
Erschienen am: 30. Mai 2016)
ISBN-10: 3837063577
ISBN-13: 978-3837063578
Ebook: 1,99€
Print: 8,99€

Der Link zum Ebook: Seelenläufer

Meine Rezension:

Das Buch ist gleichzeitig auch das Debüt von der Autorin Bianca Fuchs. Die Autorin schafft in der Geschichte eine Welt in unserer Welt. Sie gibt der Seele in Form der Aura einen neuen Raum, und den Charakteren besonderen Gaben. Die Charaktere sind alle für ein Debüt mit der nötigen Tiefe gezeichnet, die Handlungen sind gerade bei der jungen Zoya nicht immer gleich zu verstehen. Das mag daran liegen das ihr Grandpa dafür gesorgt hat, das sie immer das Gute kennengelernt hat. Den wirklichen Kontakt zum Bösen hat sie erst nach dem plötzlichen Tod vom Grandpa erfahren.

Die Geschichte ist hätte hier und da ruhig noch mehr ausgebaut sein können, da es teilweise dann recht schnell geht. Das Potenzial für ein weiteres Buch ist auf jeden Fall vorhanden, denn die Geschichte ist noch nicht zu Ende geschrieben. Ich hoffe das im zweiten Buch die Charaktere noch mehr in der Tiefe ausgearbeitet werden. Das Buch entwickelt sich mit jeder Seite, der Schreibstil wird flüssiger und die Dialoge kommen passender daher. Alles in allem ein guter Start für ein Debüt, was sicherlich noch Ausbaufähig ist.

Mein Fazit:
Ich bin sehr gespannt, ob es eine Fortsetzung geben wird. Und wenn, wie sich die Charaktere weiter entwickeln. Ein schöner Jungendroman der sicher hier und da noch mehr Potenzial hat.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen