Samstag, 16. Juli 2016

Lea Falconi - Und plötzlich war es Liebe


Kurzbeschreibung:

Auf ihrer Reise zum ersten Hochzeitstag sitzt sie im Nieselregen, allein am Strand und starrt mit düsteren Gedanken auf das graue Meer. Bis ihr ein fremder Mann eine Tasse Kakao anbietet. Das ist der Anfang einer überraschenden, eigenartigen Geschichte über die märchenhafte Begegnung zweier einsamer Menschen. Manchmal traurig, oft lustig – wie das Leben. 

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 292 Seiten
ASIN: B01D2B9EMS
Ebook: 1,99e, Kindle Abo Nutzer lesen kostenlos
Print: 11,67€

Der Link zum Ebook: Und plötzlich war es Liebe

Meine Rezension:

Ich bin auf das Buch gestoßen, über die Autorin. In dem Punkt bin ich ehrlich, das Cover alleine hätte mich wahrscheinlich nicht dazu animiert das Buch zu lesen. Der erste Eindruck vom Cover, mutet in etwa so an wie meine Fachbücher aus der Paarberatung. Aber das nur am Rande, hier könnte ich mir ein schöneres Cover vorstellen.

Komm ich nun zur Geschichte, das Buch ist ein Erstlingswerk. Das merkt man wirklich kaum, die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Die Geschehnisse sind gut beschrieben, sowie die Örtlichkeiten. Man fühlt sich bei Heidi direkt zuhause, im heimischen Wohnzimmer. Das ist kein luxuriöses Schickimicki Häuschen, sondern eine Wohlfühloase. Die Geschichte fängt klassisch an, Heidi und ihr Mann reisen zu ihrem ersten Hochzeitstag auf eine deutsche sehr bekannte Insel. Und dann nimmt die Story richtig fahrt auf. Als sie dann an einem Tag am Strand im Nieselregen sitzt, wird sie von einem fremden Mann eingesammelt. Er steckt sich in trockene Klamotten und sie erhält eine heiße Schokolade. Damit veränder sich die ganze Story, zum positiven. Die Schauplätze, ja es sind mehrere sind toll beschrieben, das man als Leser gut folgen kann. Der geheimnisvolle Mann, könnte ein kleines bisschen mehr aus sich herauskommen. Zum Glück tut er das am Ende, ihr Mann bekommt ordentlich den Kopf gewaschen. Das fand ich sehr amüsant. Das Buch hat viel Charme und Witz, ist hier und da ein bisschen traurig. 

Mein Fazit:
Eine schöne Liebesgeschichte, mit höhen und tiefen. Wenn das Cover noch ein bisschen mehr das Buch aufgreifen würde, fände ich das sehr gelungen. Wer einfach mal etwas schönes, und amüsantes Buch lesen will. Ist mit diesem Buch wirklich gut bedient. Von mit gibt es eine Leseempfehlung

Eure Jeanette

1 Kommentar:

  1. Ein Mittel, um die Familie der kleinen Schulden und Rechnungen zu entlasten.
    Claudio TRANI Uhr, das gebe ich Darlehen an eine Person, die finanzielle Unterstützung will. Dies ist ein Plumpsklo zwischen den einzelnen Mitarbeiter 2000-250000 € je 2% Prozentsatz mit guten einfache Möglichkeiten, besonders Bedingungen zu helfen: Witwen und Witwer, Rentner, Arbeitslose und Studenten weg von kleinen Sorgen der Familie und geben das Lächeln auf die Kinder von Eltern, nummeriert zurück. Um jeden Kontakt E-Mail sehen: claudio.trani27@gmail.com für alle. Vor allem fürchten nicht ihre Aufzeichnungen und Verfahren und Auftragskosten können, die frei ist.

    AntwortenLöschen