Donnerstag, 21. April 2016

Releaseparty S.M.S. & Blogger Vorstellung von Darius und Sam


Ich heiße Euch herzlich Willkommen!

Heute darf ich Euch Samantha Forster und Darius Wesley etwas näher vorstellen.

Da ich es immer ganz spannend finde, zu erfahren was denn noch so alles hinter den Charakteren steckt. Wo kommen sie her, haben sie Vorlieben oder was mögen sie vielleicht gar nicht. 

Fangen wir zunächst mit Samantha oder wie sie es lieber mag, mit Sam an. Sie ist mir schon deswegen sympathisch, weil sie einen echten Männerjob nachgeht. Sam ist 27 Jahre alt und arbeitet bei der Bostoner Mordkommission als Detektiv. Was in diesen doch immer noch männerdominaten Job, nicht immer dafür sorgt das die werten Kollegen darüber glücklich sind. Das wird auch nicht besser als sie mit den Vampiren in Kontakt kommt. Dazu kommt dann noch, das Sam gut ist in dem was sie tut. Ihr Auftreten, ist und das zu recht, sehr Selbstbewusst. Das muss sie in diesem Job einfach, denn jede Schwäche jeder noch so kleiner Fehler wird bei einem weiblichen Detektiv negativ aufgefasst und von den männlichen Kollegen direkt aufgegriffen . 

Was ist Sam ansonsten für ein Typ, vom Styling her ist sie sehr sportlich gekleidet. Ihre Haare trägt sie Schulterlang in einem natürlichen Braunton. Am liebsten trägt sie Jeans, Turnschuhe und eine lässige Jeans oder Lederjacke darüber. Ihre Familienverhältnisse sind nicht ganz so einfach, wie bei anderen. Ihre Mutter ist vor 8 Jahren verstorben, der Vater ist bis heute unbekannt. Da ihre Mutter mit ihr alleine war, ist das Leben nicht immer einfach gewesen. Sam hat es geschafft aus den ärmlichen Verhältnissen rauszukommen. Heute kann sie sich eine schicke kleine Wohnung in einem vernünftigen Viertel leisten.  Vom Charakter her, würde ich Sam als vorsichtig einschätzen. Da sie sich schwer jemandem anvertraut, denn bisher ist das immer in die Hose gegangen. Sam wurde, wenn sie sich mal geöffnet hat, doch immer enttäuscht und verlassen. Auch vom anderen Geschlecht hat sie erst einmal die Nase gestrichen voll. Daran ist Leyton schuld, hat er sie doch verletzt und verlassen. 

Soviel zu Sam, ich finde sie ist eine starke Persönlichkeit. Die auch wenn sie es niemals zugeben würde, Träume und Wünsche hat. 


Nun möchte ich Euch Darius Wesley vorstellen, seines Zeichens Vampir und deutliche älter als Sam. Aber nur geringfügig, so um die 130 Jahre ca. 

Was ist Darius für ein Typ, mit seinem 1,93m und einem durchtrainierten Körper ist er wahrlich ein Augenschmaus für jede Frau. Hat dieser Mann doch kein Gramm Fett am Körper, wenn er mal wieder seinen Drei-Tage-Bart trägt macht ihn das noch attraktiver. Bevorzugt sieht man Darius in schwarzer oder dunkelblauer Kleidung, die Sonnenbrille tut ihr Übriges am Erscheinungsbild.  Wenn man ihm in die Augen blickt, dann kann man sich in dem Saphirblau verlieren. Oh ja, auch ich habe ein Schwäche für gut gebaute mit blauen Augen versehende Männer -  aber psst das darf mein Mann nicht hören.

Darius seine Mutter war Menschlich, leider verstarb sie als Darius erst 17 Jahre alt war. Irriger Weise verstarb seine Mutter an Blutkrebs, was für seinen Vater in der langen Krankheit schlimm war. So konnte er sie wegen der Blutverderbtheit nicht mehr anrühren. Auch den Verlust seiner Mutter hat der Vater nie überwunden, und sich danach nie wieder neu gebunden. 

Aus erste Ehe hat sein Vater einen Sohn, Rastus. Rastus war als erstgeborener Sohn  nie so Stark wie Darius, von daher ist das Verhältnis der Brüder nicht freundschaftlich anzusehen. 
Darius HAT lange Zeit in New York gelebt und gearbeitet, schließlich kehrte er vor wenigen Monaten zurück nach Boston um seinem Platz an der Seite seines Vaters einzunehmen.


Ich habe für Euch noch eine Szene aus dem Buch „Kruento – Der Anführer“  
Sam befindet sich im hauseigene Schwimmbad auf Darius seinem Anwesen, aber lest selbst:

Etwas aus der Puste hielt sie sich am Beckenrand fest und wischte sich das Wasser aus den Augen, als die Tür aufging und Darius eintrat.
Zu einer verdammt gut sitzenden Jeans trug er ein schwarzes Hemd, das seine kräftigen Unterarme frei ließ. Magisch davon angezogen konnte sie kaum ihren Blick von ihm abwenden. Diese starken Arme … Die Schmetterlinge in ihrem Bauch begannen zu flattern, und ihr wurde ein klein wenig schwindlig. Kräftig sog sie Sauerstoff in ihre Lunge und wuchtete sich am Beckenrand hoch. Zumindest konnte sie so den Blick von ihm abwenden. Was war nur los mit ihr? Sie benahm sich in Darius' Gegenwart immer mehr wie ein pubertierender Teenager statt wie eine erwachsene Frau.
„Ich hoffe, du fühlst dich bei uns wohl.“
Es dauerte etwas, bis sie den Sinn seiner Worte erfasste.
„Ja, danke“, murmelte sie und stand auf.
Umständlich griff sie nach dem Handtuch, das er ihr entgegen streckte, peinlich darauf bedacht, ihn nicht zu berühren. Sie trocknete ihr nasses Gesicht ab und wickelte sich in das Badetuch.
Sam spürte seinen musternden Blick auf sich und merkte, wie ihr heiß wurde. Konnte er nicht aufhören, sie so anzublicken? Gleich würde sie rot anlaufen wie eine Tomate und nur noch unzusammenhängende Wortfetzen herausbringen. So hatte sie nicht mehr empfunden seit … ja seit … eigentlich hatte sie sich noch nie so kopflos gefühlt.
„Ich war etwas schwimmen“, erklärte sie unbeholfen das Offensichtliche und kam sich reichlich dumm dabei vor.
„Das sehe ich.“
Darius räusperte sich. Ihre Blicke fanden einander, und sie ertrank augenblicklich in seinen blauen Augen.
„Heute Abend finden Feierlichkeiten zu Ehren von Alizia Camel statt. Sie hat die Renovation überstanden. Viele wichtige Vampire werden da sein, und ich möchte die Gelegenheit nutzen, dich in den Clan einzuführen.“
Sein bestimmender Tonfall gefiel ihr nicht. Sam verschränkte die Arme vor der Brust und blickte ihn trotzig an.
„Und du erwartest von mir, dass ich mich in ein Kleid zwänge und nett neben dir stehe.“
Der Satz war ihr herausgerutscht, ehe sie darüber nachdenken konnte. Entschuldigend senkte sie den Kopf. Darius' überraschter Gesichtsausdruck entging ihr trotzdem nicht.
„Ja, genau das erwarte ich“, sagte er leise und starrte sie weiter an.
Verdammt, sie kam sich vor wie ein kleines Kind, als er sie mit diesem furchteinflößenden Ausdruck in den saphirblauen Augen ansah. Doch sie konnte sein Verhalten nicht einfach so hinnehmen. Er forderte sie allein durch sein selbstbewusstes Auftreten heraus. Zu allem bereit sah sie ihn an, konnte seinem bohrenden Blick jedoch nicht standhalten. Seine Augen schienen sie zu warnen, sich nicht mit ihm anzulegen.
„Ich habe vergessen, wie stur du bist. Und deine bevorstehende Renovation tut ihr Übriges dazu.“ Damit drehte er sich um und ließ Sam verdutzt stehen. Seine Hand lag schon auf dem Türgriff, als er sich noch einmal umdrehte. „Ich nehme dir dein Verhalten nicht übel, Sam. Ich mag deine Eigensinnigkeit, aber ich hoffe, dass du dich zumindest heute Abend ohne Schwierigkeiten unterordnest.“
Sie blinzelte noch einmal, und Darius war verschwunden. Noch immer wütend auf ihn ließ sie sich auf einer Liege nieder. Der Zorn verrauchte, und die Schmetterlinge kamen zurück, als sie daran dachte, dass sie heute Abend an seiner Seite stehen würde. Frustriert seufzte sie und schloss die Augen. Sie war keines dieser Vorzeigefrauchen. Sie hasste Kleider, hohe Schuhe, meterdicke Schminke im Gesicht und sinnlosen, oberflächlichen Smalltalk. Und am allermeisten verabscheute sie gesellschaftliche Anlässe. Sie würde heute Abend Darius zuliebe mitgehen, aber sie würde sich für ihn nicht verbiegen. Sie konnte versuchen, sich zurückzuhalten, damit er stolz auf sie war. Aber was auch immer geschah, sie würde sich selbst treu bleiben.




Gewinnspielfrage:

Wen von den beiden würdest du gerne mal treffen?

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

✩ Das Gewinnspiel endet am 21.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.




Zum Schluss wünsche ich allen Viel Spaß und 
Lesevergnügen  auf der Blogtour und drücke 
allen teilnehmenden Lesern die Daumen bei 
unserem Gewinnspiel!

Kommentare:

Ste Fa Nie hat gesagt…

Hallo, ich würde gerne Darius treffen. Vampire haben etwas faszinierendes an sich das einem eine Gänsehaut beschert, gleichzeitig aber auch sehr anziehend ist.
LG Stefanie

Stella Jante hat gesagt…

Außerhalb Konkurrenz, aber ich muss es einfach sagen: Sam!
Gut geschrieben, Jeanette, gratuliere!

Sabine Kupfer hat gesagt…

Hallo,

Sam würde ich gern mal treffen. Schon allein um mehr über ihren spannenden Beruf zu erfahren.

LG
SaBine
(kupfer-sabine@t-online.de)

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Samantha Forster scheint mir sehr sympathisch zu sein und würde ich gerne mal kennen lernen.

Liebe Grüße,
Daniela

Sandra Zachert hat gesagt…

Hallo!!!
Am liebsten würde ich ja beide kennenlernen. Aber wenn ich mich entscheiden müsste dann Darius
Sandra

Kathrin Richter hat gesagt…

Hallo
Ich würde sehr gerne Darius mal treffen
Liebe grüße Kathrin Richter

Hannahs Bücherwelt hat gesagt…

Ein echt gut geschriebener Beitrag, der mir sehr gefallen hat! :)

Ich würde gern mal Sam treffen.

LG Hannah