Montag, 20. November 2017

Nicole König - Kein Rockstar zu Weihnachten

Klappentext:

Manchmal kommt die Liebe einfach so! 
Eine zuckersüße Weihnachtsgeschichte.

Gerade von seinem Manager betrogen, nimmt Rick das Angebot seines besten Freundes an, ein verlängertes Wochenende in den Bergen zu verbringen. Er ist froh, dem Presserummel dadurch für eine Weile zu entfliehen, um sein Leben neu zu ordnen. 

Doch aus der erhofften Ruhe wird nichts, denn in der abgeschiedenen Hütte trifft Rick auf Rachel. Eine alleinerziehende Mutter, die sich nach dem Tod ihres Mannes liebevoll um ihren Sohn kümmert. Eingeschneit sitzen beide dort fest und müssen sich miteinander arrangieren. Und obwohl Rachel überhaupt keinen Mann, und erst recht keinen Rockstar wie Rick, in ihrem Leben gebrauchen kann, bringt er ihre guten Vorsätze gehörig ins Wanken. 


Seitenzahl der Print-Ausgabe: 207 Seiten
ASIN: B0774XFGKH
Print: 10,99 €
Ebook: 0,99 €, Kindleunlimited Nutzer lesen kostenlos


Meine Rezension:

Ich bin begeistert, denn die Autorin hat wieder eine Botschaft in dem Buch hinterlassen. Ob das immer so ist, in den meisten Büchern von Nicole König gibt es eine Botschaft. Die ganz unterschiedlich sind, da es sich um eine Weihnachtsgeschichte handelt ist es auch für die kommende Zeit. Denn die Weihnachtszeit ist die Zeit des Inne Haltens  des Nachdenkens und des in Sich gehen. 

In dieser Geschichte geht es um viele kleine Punkte, die viele Menschen gerade in dieser sehr schönen Jahreszeit bewegen. Es ist eine leichte Liebesgeschichte, die den Leser berührt. Es geht um Liebe, Vertrauen und füreinander da sein. Der Schreibstil ist leicht und locker, es ist schön zu lesen wie  sich zwischen Rachel und Rick Gefühle entwickeln. Doch sind sie beide bereit sich darauf einzulassen. Ist Rachel bereit, eine Beziehung einzugehen. 

Das kann ich Euch nicht erzählen, aber ich kann Euch sagen das es eine liebevolle Geschichte ist. Von mir gibt es eine Kauf- und Lesempfehlung.

Eure Jeanette


1 Kommentar:

Joel hat gesagt…

Das erste Weihnachstbuch, was ich dieses Jahr sehe und das finde ich echt gut. Stimmmt schon auf den Advent ein, obwohl es ja kein klassisches Weihnachtsbuch ist.
Liebe Grüße
Joel von Büchervergleich.org