Sonntag, 13. August 2017

C.M. Spoerri - Die Legenden von Karinth (Band 2)


Klappentext:

Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.


Taschenbuch: 440 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (13. August 2017)
ISBN-10: 3906829626
ISBN-13: 978-3906829623
Print: 12,95 €
Ebook: 6,99€



 Meine Rezension:

An dieser Stelle zunächst mein Dank an den Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar. Das hat keinerlei Auswirkungen auf meine Bewertung oder Rezension.

Was gefällt mir an Fantasy Büchern, die über verschiedene Bücher gehen so gut. Das ist schnell erklärt, ich finde es gut das in einer Welt mehrere Geschichten spielen können. Das die Welt lebt und man die unterschiedlichsten Charaktere und deren Geschichten dort kennenlernen kann. Und genau das ist es was mir an der Welt von Karinth und Altera so gefällt. Mit dem zweiten Band von Maryo´s Geschichte passiert eben genau das. Man lernt die Charaktere noch besser kennen und es kommen noch neue dazu. Gute wie Böse, welche mit guten Absichten und andere die ihre ganz eigenen Ziele verfolgen. Während der Geschichte begleitet man sowohl Maryo als auch die Prinzessin auf ihrer Reise. Die Wechsel zwischen den Passagen ist sehr gut gewählt, so das der Leser nicht das Gefühl des Springens im lesen hat. Es baut harmonisch aufeinander auf, und lässt den Leser sehr gut beide Stränge sehr gut verfolgen. Die neuen Charaktere lernt man mehr oder weniger Tief, wie es die Geschichte eben zulässt kennen. Das macht es spannender und gibt dem ganzen einen noch besseren Fluss. Der Stil ist sehr gut, und so angenehm zu lesen wie man das von C.M. Spoerri gewohnt ist.

Die Autorin hat am Ende für den Leser noch eine Überraschung eingebaut. Was man dadurch erfährt, kann ich Euch leider nicht verraten. Dazu müsst ihr das Buch selber lesen 😉

Mein Fazit:
Die Fortsetzung der Geschichte rund um Maryo Vadorís ist wieder ein Highlight in der Fantasywelt. Die Autorin versteht es, die Welt und ihre Charaktere mit einer Tiefe und Bildhaftigkeit darzustellen das es einfach Spass macht die Bücher zu lesen. Das Ende lässt den Leser mit einem fiesen Cliffhanger zurück.... "Vier Wörter" die einfach alles bedeuten können. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung, einfach weil es so gut ist.

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen