Sonntag, 24. April 2016

Marleen Reichenberg - Bis hierher... und noch weiter


Kurzbeschreibung:


Marie übt ihren Beruf als Weddingplanerin mit Hingabe aus. Sie glaubt an die wahre Liebe und bereitet mental ihre eigene Hochzeit mit ihrem Freund Oli vor.

David ist erfolgreicher Scheidungsanwalt und lässt sich aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen auf keinerlei feste Beziehungen ein. Was aber nicht heißen soll, dass es ihm an weiblicher Gesellschaft mangelt.
Als die beiden unfreiwillig nähere Bekanntschaft machen, ist für Marie sonnenklar:
Aufgrund ihrer völlig gegensätzlichen Lebensauffassungen ist zwischen ihnen nicht einmal eine lose Freundschaft möglich, ganz zu schweigen von anderen Dingen.
Leider sorgen jedoch unvorhergesehene Ereignisse dafür, dass sich beide ständig über den Weg laufen und das Schicksal lacht sich ins Fäustchen …

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 322 Seiten

ASIN: B01CMYSE2M
Ebook: 0,99€ Kindle Abo Nutzer lesen es umsonst
Print: 9,99€

der Link zum Ebook: Bis hierher ... und noch weiter (Liebesroman)


Meine Rezension:


Eine Hochzeitsplanerin die bereits ihre eigenen Hochzeit geplant hat, nur das der Freund noch nichts davon weiß. Eine Humorvolle Geschichte, mit Emotionen und einer interessanten Wendung in der Story. Ein Staranwalt, der von Ehe im eigentliche Sinne nicht viel hält, außer das er weiß wie man sowas vernünftig beendet. Bei David hatte ich direkt einen Serien Anwalt vor Auge, wer die Serie Suits kennt -  ich habe gleich an Gabriel Macht als pondon zu David gedacht. Wie ist das wohl, wenn zwei Menschen aufeinander Treffen die genau das Gegenteil des anderen Machen. Sie macht aus dem einen Tag den schönsten und er sorgt dafür das wenn es zu Ende geht, finanziell am besten ausgeht. 


Mir hat die Leichtigkeit des Buches sehr gut gefallen, der Schreibstil ist flüssig und wirklich gut zu lesen. Das Buch überzeugt mit Charme und Witz, es sind aber auch sehr ernste Anteile enthalten. Die Charaktere überzeugen mich, die Mutter hätte ich am liebsten mal ein paar Takte erzählt und die Jüngste tat mir einfach nur leid.
Alle Handlungsstränge sind zu Ende gedacht und finden im Buch ihren Abschluss.

Von mir gibt es eine Kauf- und Leseemfehlung, ich finde es eine gelungene Story. 



Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen