Dienstag, 30. August 2016

Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee: Entschlafen

Kurzbeschreibung:

"Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines." Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag (29. August 2016)
ISBN-10: 3959911335
ISBN-13: 978-3959911337
Ebook: 3,99€
Print: 12,00€


Meine Rezension:


Die Geschichte ist geschrieben, das Ende naht. Ob es im dritten Band ein "und sie lebten bis ans Ende" geben wird. Ich bin ehrlich, ich wusste nicht was ich hoffe oder erwarte. Die Geschichte entwickelt sich anders als ich gedacht habe. 


Julia Adrian schafft einen krönenden Abschluss für die dreizehnte Fee. Es passiert nochmal soviel, man erfährt viel von allen die noch agieren können. Es gibt Spannung, tiefe Gefühle, Tränen und Liebe. Doch gibt es ein Happy End für den Hexenjäger und Lilith, das kann ich Euch nicht verraten.
Was ich aber sagen kann, die Geschichte ist mit so viel Gefühl geschrieben. Das man sich Taschentücher bereit legen sollte. Es gibt ein Wiedersehen mit einigen Charakteren, womit man nicht gerechnet hat.


Mein Fazit:

Julia Adrian hat mit der Geschichte der dreizehnte Fee, eine neue Interpretation altbekannter Geschichten geschrieben. Man findet viele Maärchen und Sagen aus der eigenen Kindheit wieder. Jeder Charakter erhält seine eigene Geschichte in der Geschichte. Für mich ist das eine gelungene Fantasy Trilogie, die ich gerne weiter empfehle. Und wenn der Drachenmond Verlag irgendwann mal einen Schmuckschuber herausbringt, dann sind die Bücher als Print meine.
Wer eine schöne Fantasy Geschichte mag, die Erinnerungen an die eigene Kindheit wachruft. Der sollte die Dreizehnte Fee lesen, von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung

Eure Jeanette

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen